Risiko-Lebensraum: Stadt

Wann? 02.12.2015 18:30 Uhr bis 02.12.2015 20:00 Uhr

Wo? Haus der Philanthropie, Bramfelder Str. 70, 22305 Hamburg DE
Anzeige
Hamburg: Haus der Philanthropie | Im Jahr 1800 wohnten nur drei Prozent der Menschen in Städten, 2007 waren es bereits 51 Prozent.

Urbanisierung ist ein Megatrend, der unsere Zukunft verändert. 2050 werden Dreiviertel der Weltbevölkerung in Städten wohnen. Doch unter welchen Bedingungen? Es fehlt am Notwendigsten. Die Entwicklungszusammenarbeit hat Potenziale, aber auch Herausforderungen der Urbanisierung für die Bewohner von Slums, Favelas und Townships identifiziert. Besonders Kinder können ihre Rechte auf Schutz, Förderung und gleichberechtigte Beteiligung nicht wahrnehmen.

Damit positiver Wandel für alle Stadtbewohner möglich wird, ist eine sinnvolle und aktive Partizipation aller in Stadtentwicklungsprozessen notwendig. Kurz nach dem UN-Gipfel zur Nachhaltigkeit in New York, bei der die neue Entwicklungsagenda verabschiedet wurde, ist heute ein entscheidender Zeitpunkt in der politischen Debatte. Hierfür haben wir folgende Diskussionsteilnehmer eingeladen:

Stadtentwicklungsberater Dr. Rene Peter Hohmann und Plan-Expertin Harriet Lange, die den Blick für die Belange der Mädchen im Risikolebensraum in der Stadt schärft.

Prof. Dr.-Ing. habil. Wolfgang Willkomm von der HafenCity Universität Hamburg führt in die Chancen und Risiken einer Welt der Megastädte ein.

Nach der Diskussion laden wir Sie herzlich zur Fortsetzung der Gespräche bei einem kleinen Imbiss ein!
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige