Saison-Finale mit Lotto

Anzeige
Krönender Abschluss der Open-Air-Saison 2015: Lotto King Karl rockt mit seinen Barmbek Dream Boys die Freilichtbühne Foto: a.s.s.

Konzert am 19. Septmber mit den „Barmbek Dream Boys“ ist das letzte Open-Air 2015 im Stadtpark

Barmbek Er hat am 16. Mai die Open-Air-Saison im Stadtpark eröffnet und es ist bereits guter Brauch, dass er sie auch wieder abschließen darf – mit seinem mittlerweile 43. Gastspiel auf der Freilichtbühne. Niemand sonst dürfte bisher öfter das Heckenrund an der Saarlandstraße bespielt haben. Die Rede ist von Lotto King Karl und seinen Barmbek Dream Boys, die am Sonnabend, dem 19. September, noch einmal auf der Freilichtbühne rocken werden, bevor die Bühnenkonstruktion und die Bier- und Essensstände wieder abgebaut und über Winter eingelagert werden. Zwischen dem Auf- und Abschließen des Stadtparks lagen in diesem Jahr 30 Konzertabende, darunter musikalische Highlights wie Jackson Browne, Van Morrison, Santana und die Abschiedstournee des legendären Buena Vista Social Clubs aus Kuba. Wenn man für die mehr als 4.000 Besucher fassende Freilichtbühne eine durchschnittliche Auslastung von nur 3.000 Zuhörern rechnet, bedeutet das für diesen Sommer mehr als 90.000 Konzertbesucher – die nicht zahlenden Zaungäste auf dem Platz und den Rasenflächen vor der Freilichtbühne noch nicht mit gerechnet.
Der Winterhuder Lotto King Karl feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum im Musikgeschäft. 1995 erschien seine erste Single „Ich hab den Jackpot“, die ihn in der Hansestadt bekannt machte und die Legende vom Lottogewinn des Gabelstaplerfahrers Karl König begründete. Seitdem hat der mittlerweile 48-Jährige mehr als ein Dutzend Alben veröffentlicht, einige davon zusammen mit seinem Freund Carsten Pape, der früher bei den Clowns & Helden spielte. (ho)

Sonnabend, 19. September, 18 Uhr, Freilichtbühne Stadtpark, Saarlandstraße/Ecke
Jahnring, 33 Euro
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige