SPUNCK's DRACULA - Eine Gruselkomödie auf Hamburgs Bühnen

Wann? 10.11.2013 16:00 Uhr

Wo? Die Burg - Theater am Biedermannplatz, Biedermannplatz 19, 22083 Hamburg DE
Anzeige
SPUNCK'S Dracula - Theater zum fürchten schön
 
SPUNCK'S Dracula - Spielsaison 2013/2014
Hamburg: Die Burg - Theater am Biedermannplatz |

November 2013: Uraufführung von Michbert Scheben’s DRACULA
Ein Barmbeker Original

Eine Gruselkomödie von Michbert Scheben, ganz frei nach Bram Stoker.

„Ich fühle mich irgendwie traurig.. und depressiv. Ja, depressiv.. sehr depressiv.“ So ergeht es nicht etwa dem Regisseur, sondern dem Hauptprotagonisten, dem Grafen höchst persönlich, im Auftakt von Michbert Scheben’s DRACULA, eine Gruselkomödie ganz frei nach Bram Stoker, deren Uraufführung am 8. November 2013 in „Der Burg“ in Barmbek gefeiert wird.

Eine Gruselkomödie mit Gänsehautgarantie


Von seinem Therapeuten bekommt Graf Dracula (Kambis Nassiri) einen Tapetenwechsel nach London verschrieben. Somit reist im Jahr 1888 der Londoner Kanzleiangestellte Jonathan Harker (Harald Stubbe) nach Transsilvanien, um die alte Londoner Abtei Carfax Abbey an den Grafen zu verkaufen. In London verliebt sich Dracula wahrlich unsterblich in Lucy Westenra (Merle Niederhüfner), die beste Freundin von Harkers langjährigen Verlobten Mina Murray (Antje Schumann). Bei der Eroberung ihres Herzens steht Renfield (Michbert Scheben), der debile, Insekten futternde Assistent des Grafen, zwar mit Rat und Tat beiseite, ist aber letztendlich keine große Hilfe. Und dann tritt auch noch Vampirjäger Van Helsing (Thorsten Bischoff) auf die Bühne.

Aus der Feder eines Barmbeker Originals


Mit DRACULA feiert die Theatergruppe SPUNCK in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum. Von Anfang an dabei und auch dieses Jahr wieder in Personalunion als Autor, Regisseur und Schauspieler ist Michbert Scheben, geboren, aufgewachsen und wohnhaft in Barmbek. In seinem „anderen“ Leben leistet Scheben Akkordarbeit im Retourenbetrieb des Otto Versand in Hamburg: Tüte ran, Tüte auf, Tüte weg – heißt es dort im Schichtbetrieb. Den Otto Versand und dessen Hauptlager kennt Michbert Scheben gut, denn dort hat er seit 33 Jahren seinen Arbeitsplatz: „Manchmal frage ich mich, was der Ausgleich ist: Job oder Bühne. Im Job arbeite ich in der Spätschicht, ich mache meine Arbeit gut und kann sie nach Feierabend vergessen. Bei SPUNCK arbeiten wir ca. ein 3/4 Jahr auf die Premiere hin, ich trage als Autor und Regisseur die Verantwortung für 40 Mitglieder. Das Stück und viele Ideen begleiten mich Tag und Nacht. Aber die Belohnung, ein begeistertes Publikum und glückliche Schauspieler, ist sehr viel mehr wert als ein Gehaltscheck.“ Seit vielen Jahren tritt Scheben auf großen und sehr kleinen Bühnen als Otto Puttel auf und betreut den sehr erfolgreichen Schulzirkus Pampelmuse des Margaretha-Rothe Gymnasiums Hamburgs.

Auf den Brettern, die die Welt bedeuten


Am 22. Juni 1993 wurde die Theatergruppe SPUNCK von Birgit Bischoff und Heidi Stockum als Betriebssportgruppe des Otto Versand ins Leben gerufen. Die 40 Mitglieder organisieren sich in allen Bereichen des Theaterbetriebes selbst: Regie, Schauspieltraining, Bühnenbau, Maske, Technik, Requisite, Kostüme, Werbung und Finanzen. Nach 20 Jahren Spielzeit dankt SPUNCK den vielen treuen Fans und Unterstützern vor, auf und hinter der Bühne. Und damit auch die nächsten 20 Jahre Erfolg versprechen, freuen sich die SPUNCK`s auf zahlreiche Zuschauer bei Michbert Scheben’s DRACULA.

Vorstellungen:
Die Burg, Theater am Biedermannplatz 19 in Hamburg-Barmbek
Fr. 08. Nov. 2013, 20Uhr Fr. 17. Jan. 2014, 20 Uhr
Sa. 09. Nov. 2013, 20Uhr Sa. 18. Jan. 2014, 20 Uhr
So. 10. Nov. 2013, 16 Uhr So. 19. Jan. 2014, 16 Uhr

Volkhaus Berne, Saselheider Weg 6 in Hamburg-Berne
Sa. 25. Jan. 2014, 20 Uhr
So. 26. Jan. 2014, 16 Uhr

Vorverkauf & Kontakt: Preis: 11€ // www.spunck.de // e-mail: info@spunck.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige