„Aktion Buch“ muss raus

Anzeige
„Einfach schade“ finden die Stammkunden Ulrike Glissmann, Michael und Lara Ullmann (v.l.) die Entscheidung Foto: wh
 
Annika Rath und Peter Wolf bedauern die Kündigung ihres Buchladens im Mundsburg Center Foto: wb

Karitativer Laden im Mundsburg Center schließt Ende Mai. Leser protestieren

Barmbek/Mundsburg Was ist los in der ersten Etage des Mundsburg Centers? Die Filiale der Hypo Vereinsbank steht schon länger leer, ein Döner Imbiss-Lokal wurde kürzlich geschlossen, zwei Boutiquen bieten einen Räumungsverkauf an. Mitbetroffen ist auch „Aktion Buch“, ein Secondhandshop für Bücher. „Wir müssen raus“, informiert ein Plakat im Schaufenster. Der Vermieter habe zum 31. Mai gekündigt, „weil ein karitativer Buchladen nicht in das neue Konzept des EKZ Mundsburg passt“, heißt es auf dem Plakat. Zahlreiche Stammkunden bedauern die Schließung. Sie wohnen oder arbeiten in der Nähe und suchen hier gerne ihren neuen Lesestoff. Nicht wenige spenden ihre Bücher nach der Lektüre wieder. „Die will ich Zuhause doch nicht stapeln“, sagt Magdalena Bäunker.

Proteste von Nutzern


Aufgebracht protestiert sie gegen die Schließung. Bücherkundin Ulrike Glissmann schließt sich an. Sie habe den Leerstand in der Ladenzeile seit langem beobachtet und könne sich nicht vorstellen, warum „Aktion Buch“ nicht ins neue Konzept des sanierten Mundsburg Centers passen soll. „Dieser Laden aus Bücherspenden wurde doch von uns Kunden total gut angenommen“, wundert sich Ulrike Glissmann. Michael und Lara Ullmann pflichten ihr bei: „Wir finden das einfach nur schade.“ Beim Stöbern an den Regalen haben sie gerade etliche Bücher für sich ausgewählt. „Das hier ist für uns wie ein zweites Wohnzimmer“, sagen die Ullmanns. Peter Wolf, Vereinsvorsitzender von „Aktion Buch“ hat mit Gleichgesinnten 2011 den gemeinnützigen Verein gegründet. So habe es sich der Verein zur Aufgabe gemacht, Bücher wieder in Umlauf zu bringen – für einen guten Zweck, erklärt Wolf. „Wir bieten Menschen mit Behinderung reguläre Arbeitsplätze. Sie sortieren die Bücher aus Spenden, kümmern sich um deren Abholung und Weiterleitung.“ Ein Teil werde in den drei Ladenlokalen von Aktion Buch – im Eidelstedt Center, im Einkaufstreff Farmsen und im Mundsburg Center – zu einem erschwinglichen Betrag verkauft. Überschüsse spendet der Verein an Projekte im norddeutschen Raum.
Seit zwei Jahren ist Annika Rath als Ehrenamtliche dabei. Im seit Dezember 2011 eröffneten Shop an der Mundsburg hält sie die Stellung, abwechselnd mit anderen Ehrenamtlichen. Auch Annika Rath bedauert die Schließung zum Monatsende. „Gut zwei Jahre mussten wir hier die Bauarbeiten mit Presslufthämmern ertragen“, sagt die Verkäuferin. Zwei Monate – bis zum Dezember 2014, waren die Läden sogar ganz geschlossen – just in der Zeit vor Weihnachten. Gerade jetzt, wo alle die Aufwertung genießen könnten, kommt das Aus.

Verein sucht neue Räume


Was hat es mit dem neuen Konzept für das Mundburg Center auf sich? Zuständig für das Mundsburg Center und den „Office Tower“, habe Alstria Office hier kräftig investiert: Der Büroturm sei komplett erneuert, auch das Mundsburg Center, der Gebäudetrakt vor der „Hamburger Meile“, aufwändig saniert worden. Jetzt stehe die Neugestaltung der Ladenzeile vor dem Kino an. Das Konzept sehe hier einen zum Kinobetrieb passenden „Food Court“ vor. Neue Mieter aus der Gastronomie stehen schon fest. Investitionskosten rechnen sich eben erst mit höheren Ladenmieten. Dennoch findet Ralf Dibbern, Sprecher des Vermieters Alstria Office, die „Aktion Buch“ durchaus unterstützenswert: „Auch bei Alstria haben wir schon Bücher gesammelt und gespendet.“ Dem Verein sei bei seiner Suche nach einem neuen Standort Unterstützung angeboten worden.
„Wir wollen mit niemanden streiten, wir wollen nur da sein, wo wir gerne gesehen sind“, meint Wolf versöhnlich. „Aktion Buch“ betreibe vorerst die beiden Läden in Farmsen und Eidelstedt weiter. „Wir suchen dringend ein neues Ladenlokal von 50 bis 100 Quadratmetern rund um die Mundsburg.“ (wh)

Weitere Infos: www.aktion-buch.de, oder unter 333 569 32
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige