Alternatives Lesehaus

Anzeige
Projektleiterin Ulrike Ritter sucht noch Ehrenamtliche für das neue Lesehaus. Foto: Kuchenbecker/hfr

Stadtteilbücherei zieht auf Schulgelände am Alten Teichweg

Dulsberg. Bei Ulrike Ritter und ihrem Team aus Freiwilligen steht jetzt jede Menge Arbeit auf dem Plan. Die Kulturkoordinatorin im Stadtteilbüro Dulsberg und Projektleiterin für das Lesecafé planen einen Umzug; einen großen Umzug. Neuer Name, neuer Ort: Aus dem Lesecafé wird nun das Lesehaus – im wahrsten Sinn des Wortes.
Denn wenn das Lesecafé nach den Schulferien schließt, dann für immer. Doch es wird etwas Neues geben; ganz eng angelehnt an das jetzige Lesecafé: Das Lesehaus. Wenn demnächst die große Inventur startet, die Bücher in braune Umzugskartons gepackt werden, dann geht die Zeit des Lesecafés zu Ende und die des Lesehauses beginnt.

Darauf freuen sich Ritter und ihr Team bereits. Denn der Umzug in das kleine Häuschen auf dem Schulgelände am Alten Teichweg hat seine Vorteile. Es ist beispielsweise ebenerdig, so dass auch ältere oder gehandicapte Menschen es besser erreichen können. Und es ist viel präsenter; nicht „versteckt“ im großen Schulgebäude.
Das Lesehaus ist eine alternative Stadtteilbibliothek mit Ausleihe. Sie öffnete zwei Jahre nach der Schließung der Dulsberger Bücherhalle im Jahre 2007. Ulrike Ritter: „Über 3000 hochwertige Medien für Kinder und Jugendliche stehen den Stadtteilbewohnern zur Verfügung.“ Zudem werden kostenfrei Kurse wie beispielsweise „Gedichte für Wichte“ oder das Bilderbuchkino angeboten. In erster Linie richtet sich das Angebot des Lesehauses an Kinder bis zu einem Alter von acht Jahren.
Ab dem 2. April ist das
Lesehaus geöffnet. Dann wird es eine bunte Eröffnungswoche mit viel Programm geben, mit beispielsweise dem Bilderbuchkino über die Wunder der Natur: Freitag, 5. April, um
10 Uhr unter dem Titel „Das verspreche ich dir“. Telefonische Anmeldung für Gruppen Tel.: 040. 6 52 80 16.
Neben dem neuen Namen und Ort werden auch die Öffnungszeiten ausgeweitet. Diese werden ab April sein: Montag, Dienstag und Freitag in der Zeit von 11 bis 14 Uhr, Dienstag 9.30 bis 15.30 sowie Donnerstag 9.30 bis 17 Uhr.
Das Lesehaus kann noch personelle Verstärkung gebrauchen und sucht daher Ehrenamtliche, die Lust haben, sich zu engagieren. Kontakt per E-Mail unter lesecafé@dulsberg.de oder Tel.: 040 652 80 16. (nk/hfr)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige