Antanzen im Bürgerhaus

Anzeige
Im Bürgerhaus kann jeden ersten Freitag im Monat ab 20 Uhr getanzt werden. Die Musik: aus den 1970ern bis heute Foto: thinkstock

Im Neubau geht‘s nach verheerendem Wasserschaden weiter

Barmbek Der Neubau des Bürgerhauses war nicht ganz dicht. Anfang Dezember rutschte ein Rohr aus einer kleinen Dichtung, etwa eine Stunde lang blieb das unbemerkt. Die Folgen waren allerdings gewaltig: Wasser unter dem Estrich, Wasser unter dem Parkett, Wasser in der Elektrik. Das ist nun endlich vorbei. Böden und Wände sind getrocknet, ein Sicherungskasten komplett saniert.
Ab Anfang März gibt es wieder Veranstaltungen im Neubau: Die Kinoreihe startet, es gibt drei Theatergruppen zu sehen, eine Ausstellung wird eingeweiht, und Lesungen, Märchenerzählung und Vorträge gibt es auch. Und: Es darf wieder getanzt werden! Die Disco mit Musik aus den 1970ern bis heute („Tanz den KuTiB!“) startet am 6. März in neuem Gewand. Sie heißt jetzt „Freitag-1-Disco“ und findet nun an jedem ersten Freitag des Monats ab 20 Uhr statt.
Wer einmal Nia ausprobieren möchte, eine Kombination aus Tanz, Taekwondo und weichen Kampfsportarten, kann sich ab Mitte März für einen Kurs anmelden. Der Kurs startet im April. Ebenfalls im April beginnen Kurse für Standard, Latein, Salsa, Merengue und Bachata. Tanzinteressierte können sich auch bei der Gruppe der Line Dance People melden. Line Dance ist eine Art Square Dance in Reihenform. Die Line-Dance-Leute trifft man am Montag- und Dienstagabend im Bürgerhaus. (wb)

Das komplette Angebot des Bürgerhauses findet man im Programm-Falter,
der in vielen Geschäften der Fuhle ausliegt, außerdem im Internet unter www.Buergerhaus-in-Barmbek.de und im Bürgerhaus selbst, Bürgerhaus in Barmbek, Lorichsstraße 28a
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige