Barmbek: Im Zeichen der guten Nachbarschaft

Wann? 14.05.2017

Wo? Begegnungszentrum der Köster-Stiftung, Meisenstraße 25, Hamburg DE
Anzeige
Jens Ohle präsentiert akrobatische Spitzenleistungen sowie Gags und freche Sprüche Foto: wb
Hamburg: Begegnungszentrum der Köster-Stiftung, Meisenstraße 25 |

Die 13. „Bunte Maile“ startet am 14. Mai – Noch freie Flohmarktstände

Barmbek Schon ab 9 Uhr können die Flohmarktbeschicker ihre Stände aufbauen und wahrscheinlich wechselt schon vor der offiziellen Eröffnung manch gutes Stück den Besitzer. Denn der Start der „Bunten Maile“ rund um die KösterStiftung an der Meisenstraße ist am Sonntag, 14. Mai, erst um 11 Uhr. Die Veranstalter haben wie immer ein buntes Programm aus Spaß, Spiel und Information zusammengestellt. Dieser Mix und das nachbarschaftliche Flair unterscheiden die „Bunte Maile“ von vielen kommerziellen Straßenfesten. Deshalb werden zum Flohmarkt auch nur nichtgewerbliche Anbieter zugelassen. Mit 5 Euro je Meter ist die Standgebühr niedrig, Reservierungen sind möglich bis Freitag, 12. Mai. Sollten Restplätze verfügbar sein, werden diese am Veranstaltungstag vergeben. Erstmals beteiligt sich das DRK Hamburg-Nord an der Organisation und bietet den Besuchern an, einen Rettungswagen zu besichtigen. Zudem sorgt das DRK mit seinem Helferteam für Erste-Hilfe-Maßnahmen im Rahmen der Veranstaltung. Der HVV kommt mit einem Stadtbus, um über die Barrierefreiheit zu informieren.

Geschichtswerkstatt Barmbek vor Ort

„Wir freuen uns, dass sich in diesem Jahr auch die Geschichtswerkstatt Barmbek beteiligt. Außer einem Infostand wird Reinhard Otto um 14 Uhr einen Rundgang durch die Nachbarschaft anbieten und interessante Details zur Geschichte dieses Quartiers berichten“, so Holger Detjen vom Veranstalterteam. Der Rundgang ist kostenfrei, um eine kleine Spende für die Geschichtswerkstatt wird gebeten. Startpunkt des Rundgangs ist der Torbogen, Meisenstraße 25. Und wer die Köster-Stiftung näher kennenlernen möchte, ist bei der Bunten Maile ebenfalls richtig. Zu jeder vollen Stunde werden Hausführungen angeboten. Bei einem Rundgang wird das Begegnungszentrum besichtigt. Diese Rundgänge sind gerade für Senioren geeignet, die sich erstmals über das Wohnungsangebot der Stiftung unverbindlich informieren möchten. Mit einem Wohnhaus am Arnemannweg bietet die Stiftung seit zwei Jahren nun auch Wohnungen mit Betreuungsservice für Menschen an, die keinen Wohnberechtigungsschein erhalten. Kinder und ihre Eltern werden auch in diesem Jahr das Zirkuszelt der Saga besuchen, um kleine Kunststücke gemeinsam zu üben und aufzuführen. Aber auch eine Hüpfburg und die Spiele Maile werden kleine und große Besucher anziehen. Und mit dem „Teppich Curling“ zeigt die Köster-Stiftung eine neue Attraktion auf der „Maile“. Die Spielregeln sind ähnlich wie beim Eisstockschießen, nur wird das Ganze mit leichteren Curls und auf Teppich gespielt.

Stand-Up Comedian

Mit dem Stand-Up Comedian Jens Ohle werden die Besucher nicht nur akrobatische Spitzenleistungen auf dem Einrad bewundern, sondern sich über Gags und freche Sprüche freuen können. Auch in diesem Jahr wird die „Bunte Maile“ vom Bezirksamt Hamburg-Nord durch Sondermittel gefördert. Zahlreiche Mitveranstalter aus der Nachbarschaft der Köster-Stiftung beteiligen sich ebenfalls an der Finanzierung, damit auch die 13. Auflage der Veranstaltung ein großer Erfolg wird. (wb)

Weitere Informationen zur Bunten Maile und Flohmarktanmeldung ab sofort unter Telefon 040/69 70 62-0

Bühnenprogramm Bunte Maile

- Hauptbühne
11 Uhr Die Combo
14 Uhr Tom Jack and the Bigharmonica Man

- Stadtteilbühne
11.20 Uhr Grundschule Lämmersieth, Musik und Tanz
11.50 Uhr Tanzbrücke
12.30 Uhr Tanzschule Step by Step
13 Uhr Mama Sun
13.20 Uhr Line Dance
14 Uhr Die Zuckerschnuten, Tanz und heitere Lieder
15 Uhr Line Dance
15.50 Uhr Tanzbrücke Hamburg e.V.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige