Barmbek, meine Perle

Anzeige
Der NDR forderte am Wochenende bei seiner Stadtteilwette Tausende Barmbeker heraus Foto: NDR
 
Hajo Heidenreich gewann im Wochenblatt ein Treffen mit Kim Wilde Foto: ut

Bei der NDR-Sommertour sangen auch die Zuschauer – und Pop-Ikone Kim Wilde

Von Ulrich Thiele
Barbmbek
So viel gute Laune auf einem Platz: 13.000 feierlustige Besucher ließen den Auftakt der diesjährigen NDR-Sommertour auf dem Bert-Kaempfert-Platz zu einem spektakulären Erfolg werden. Musikalischer Höhepunkt des Events am vergangenen Wochenende war der Auftritt der britischen Pop-Ikone Kim Wilde. Zunächst fieberte aber alles dem Ergebnis der Stadtteilwette entgegen. „Wetten, dass die Barmbeker es nicht schaffen, mindestens 300 Besucher in Fußball-Trikots mit Rückennummern vor die Sommertour-Bühne zu bringen, die gemeinsam den Lotto-King Karl-Song ‚Hamburg, meine Perle‘ singen?“, lautete die von den NDR-Moderatoren Anke Harnack und Christian Buhk angekündigte Stadtteilwette unter Verweis auf den traditionsreichen HSV Barmbek-Uhlenhorst, für den Fußball-Weltmeister Andreas Brehme einst spielte und der mit Lotto King Karl einen bekannten Fan hat. Die Barmbeker lösten ihre Aufgabe mit Bravour: Insgesamt 649 Trikotträger kamen vor die NDR-Bühne und stimmten lautstark die beliebte Hamburg-Hymne an.
Unter ihnen war auch die Feuerwache Barmbek, die mit Feuerwehrauto zum Fest erschien und mit 18 Feuerwehrleuten an der Wette teilnahm. „Wir sind ein Teil Barmbeks, und als wir von der Wette gehört haben, haben wir sofort gesagt: Da machen wir mit!“, so Feuerwehrmann Stephan Ottilie. Dank der gewonnenen Wette darf sich das Barmbeker Urban-Gardening-Projekt „FuhlsGarden“ nun über eine Sachspende von Gartengeräten wie Schaufeln und Spaten im Wert von 1000 Euro freuen.

Sommertour-Liebespaar von Pop-Queen gefeiert


Nachdem bereits die Showband Papermoon für Stimmung sorgte, heizten anschließend The Rubettes & Alan Williams dem Publikum ein, ehe Kim Wilde mit ihrer Band den krönenden Abschluss der Sommerfeier lieferte. Mit ihren größten Hits wie „Kids in America“, „You keep me hangin’ on“ und „Cambodia“ im Gepäck zeigte die Pop-Queen während der 90-minütigen Live-Show vollen Einsatz und riss das begeisterte Publikum mit. Ihren Song „You came“ widmete die Britin ihrem Hamburger Publikum als Dank dafür, dass es nach all den Jahren zu ihrer Show kommt, um „little me“, wie sie sich bescheiden nennt, zu sehen.
Das erste Sommertour-Ehepaar Manfred und Alexandra Ramp bekam im Anschluss sogar eine persönliche Widmung von ihr. Die beiden haben sich bei Kim Wildes Auftritt im Rahmen der Sommertour 2012 in Wandsbek kennengelernt und ein Jahr später, am 1. August 2013, geheiratet. Dieses Jahr schloss sich der Kreis, und das glückliche Paar feierte seinen zweiten Hochzeitstag – wieder mit Kim Wilde: „In Wandsbek war Kim so ein bisschen unsere gute Fee, denn da hat es gefunkt. Sie hat uns sogar gratuliert mit Küsschen auf die Wange – das werde ich nie vergessen!“, schwärmte Alexandra Ramp.

Backstage-Treffen gewonnen


Eine besondere Ehre wurde auch den Wochenblatt-Lesern Hajo Heidenreich und Stephanie Wießalla zuteil: Als Gewinner der Verlosung eines Backstagetreffens mit Kim Wilde durften sie die Sängerin vor ihrem Auftritt hautnah erleben und mit ihr einen kleinen Plausch halten. „Es war ein angenehmes Gespräch! Auch ihr Verhalten, ihr Auftreten waren sehr nett, sie hat auch alle unsere Fragen beantwortet. Wirklich eine sehr angenehme Frau, ich habe ihr dann auch zum Abschied viel Glück für das Konzert gewünscht“, sagte der gebürtige Barmbeker Hajo Heidenreich. „Sie ist total professionell. Man merkt die Anspannung, aber sie war trotzdem total lieb. Respekt!“, so die glückliche Gewinnerin Stephanie Wießalla. Am 8. August macht die Sommertour von NDR 90,3 und Hamburg Journal in Lurup ihren nächsten Halt.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige