Bauriese kommt nach Barmbek

Anzeige
In Hamburg-Barmbek entwickeln Reafina und Goldbeck ein Bürogebäude mit 3.600 qm Bild: Reafina
Hamburg: Fuhlsbüttler Straße 29 |

Grundsteinlegung: Zweiter Abschnitt an der Fuhle wird Bürokomplex

Barmbek Roter Klinker, bronzene Fenster: In Barmbek hat mit der Grundsteinlegung des zweiten Bauabschnitts des Reafina-Projektes an der Fuhlsbüttler Straße 29 ein weiteres Großprojekt begonnen. In das fünfstöckige Bürogebäude mit 118 Arbeitsplätzen wird der Projektentwickler Goldbeck GmbH ziehen. Bezirksamtsleiter Harald Rösler legte bei der Grundsteinlegung die Hand an die Kelle. „Ich freue mich sehr für Reafina und auch für die Stadt, dass wir mit Goldbeck ein weiteres großes und renommiertes Unternehmen für den Standort Barmbek begeistern konnten“, sagt Harald Rösler. Im dritten Quartal 2018 soll die Immobilie fertiggestellt werden. Bereits im Juni starteten offiziell die Bauarbeiten mit der Vorbereitung des Baufeldes.

Von Rahlstedt nach Barmbek

Nach der Fertigstellung zieht die Hamburger Niederlassung der Baufirma vom bisherigen Standort Rahlstedt in die neue Immobilie nach Barmbek um. Das Unternehmen ist bereits seit über 25 Jahren in der Hansestadt ansässig. Goldbeck konzipiert, baut und betreut Gewerbeobjekte mit dem Schwerpunkt Industrie- und Logistikhallen, Bürogebäude und Parkhäuser. Darüber hinaus realisiert das Unternehmen Schulen und Sporthallen, Seniorenimmobilien, Kindertagesstätten und Solaranlagen. Im vergangenen Jahr wurden so 2,08 Milliarden Euro eingenommen. Aktuell sind rund 5.000 Mitarbeiter bei Goldbeck beschäftigt. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige