Bewerbung für Nachhaltigkeitsaward - ÖDP Hamburg vergibt Preis für besonders nachhaltiges Handeln

Anzeige
Kork als Beispiel für einen vielseitig nutzbaren und recyclebaren Rohstoff (Foto: pixabay.de *pixel2013)
Die zunehmende Ressourcenknappheit und Umweltzerstörung ist ein allgegenwärtiges Thema und wird die Menschheit in der Zukunft noch stärker prägen als bisher. Nachhaltiges Handeln der Bevölkerung und der Industrie ist daher gefragt, von der Rohstoffgewinnung über die Verarbeitung und Fertigung bis hin zum Konsum und Abfallmanagement der Produkte.

Aus diesem Grund hat der Landesverband Hamburg der Ökologisch-Demokratischen Partei Deutschlands (ÖDP) den Nachhaltigkeitsaward ins Leben gerufen. Er ist mit 150 € dotiert und dient zur Auszeichnung eines besonders nachhaltigen Handelns. Die Ausschreibung richtet sich an Projekte, Vereine, Organisationen, Unternehmen oder Privatpersonen, die in Hamburg und Umgebung ihren Sitz haben (oder eine Zweigstelle betreiben). Es ist möglich, sich selbst zu bewerben oder jemanden vorzuschlagen. Bewerbungen können noch bis zum 30.04.2017 online auf der Homepage www.oedp-hamburg.de/nachhaltigkeitsaward/ eingereicht werden. Dort stehen auch weitere Informationen.

„Wir freuen uns, dass immer mehr Menschen auf ihr Konsumverhalten achten. Jeder noch so kleine Beitrag ist ein Signal für ernst genommene Verantwortung. Dieses wollen wir belohnen.“ sagt Martin Krause, Mitglied im Landesvorstand der ÖDP Hamburg.

Der oder die Preisträger/in wird Ende Juni bekannt gegeben. Die ÖDP Hamburg freut sich auf zahlreiche Bewerbungen.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige