Bücherhalle thematisiert Analphabetismus

Wann? 18.05.2017

Wo? Poppenhusenstraße 12, Poppenhusenstraße 12, 22305 Hamburg DE
Anzeige
Karin Moering musste wegen ihrer Lese- und Rechtschreibschwäche einen schweren Weg gehen Foto: wb/cb
Hamburg: Poppenhusenstraße 12 |

In Barmbek stellt Autorin Karin Moering „Im Labyrinth der Buchstaben“. Ihr Buch beruht auf eigenen Erfahrungen

Barmbek Zu einer Lesung mit anschließendem Gespräch mit Autorin Karin Moering und ihrem Buch „Im Labyrinth der Buchstaben“ lädt die Bücherhalle Barmbek am Donnerstag, 18. Mai, um 17 Uhr ein. Karin Moering hat persönlich erlebt, wie sich eineLese-Rechtschreib-Schwäche auswirken kann: 1954 geboren, landete sie auf einer Sonderschule, die sie als sogenannte funktionale Analphabetin verließ. Mit ihrem Buch möchte sie aufklären und auf das auch heute noch stigmatisierte Thema der Legasthenie aufmerksam machen. Am gleichen Tag steht ab 14 Uhr das ALFA-Mobil auf dem Bert-Kaempfert-Platz. Hier erhalten Erwachsene, die besser lesen und schreiben möchten, kostenlos Beratung. Die Lesung in der Bücherhalle, Poppenhusenstraße 12, findet in Kooperation mit der Volkshochschule Hamburg statt. Der Eintritt ist frei. (cb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige