Bücherhalle wochenlang dicht

Anzeige
Die Bücherhalle in Barmbek wird für fast 400.000 Euro renoviert. Unter anderem wird eine automatisierte Rückgabe eingerichtet Foto: Busse

Bibliothek bleibt ab 20. Juli wegen Umbaus geschlossen. Wiedereröffnung am 27. August geplant

Hamburg.Die Bücherhalle in Barmbek bleibt ab Montag, 20. Juli, geschlossen. Der Grund: In den kommenden Wochen wird die Leihbücherei in der Poppenhusenstraße umfangreich renoviert und umgebaut. Fast 400.000 Euro städtischer Gelder nimmt die Stiftung Hamburger Öffentliche Bücherhallen in die Hand, um den Standort fit für die Zukunft zu machen. Im Jahr 2014 nutzten über 164.000 Besucher das Angebot. Auch nach der Modernisierung sollen die Kunden ihre Bücherhalle wiedererkennen können, versichert Leonie Hintz, die die Bibliothek seit zwei Jahren leitet.

Es soll moderner werden

„Das Obergeschoss bleibt das Reich der Kinder“, erläutert die Barmbekerin die Umbaupläne. Hier soll es eine neue Bilderbuchpräsentation mit integrierten Sitzplätzen geben, alles weitere und vor allem auch der künstlerisch gestaltete Bühnenbereich bleiben erhalten. Größere Veränderungen sind im Erdgeschoss vorgesehen, das vom Fußboden bis zur Decke renoviert werden soll. Schon im Eingangsbereich des Gebäudes wird die automatisierte Rückgabe zur Verfügung stehen. Außerdem wird ein neuer, rund 30 Quadratmeter großer Raum von der bisherigen Grundfläche abgetrennt. Er steht für Veranstaltungen, Gruppen und die allgemeine Nutzung offen. „Die Anzahl der Medien, die entliehen werden können, wird trotzdem wie bisher bei etwa 40.000 Stück liegen“, berichtet Hintz, die sich besonders darüber freut, zukünftig zusätzliche Arbeitsplätze mit Stromanschluss, vier PC-Arbeitsplätze – davon drei mit kostenlosem Internetzugang – und eine Leseecke mit Sesseln und Sofa anbieten zu können. Der Bereich für Jugendliche bleibt am gewohnten Platz bestehen, während das Angebot auf der übrigen Fläche neu geordnet werden soll. „Damit der Umbau auch im Regal sichtbar wird, haben wir zur Wiedereröffnung einen Zuschuss für Neuanschaffungen erhalten“, so Hintz, die die 720 Quadratmeter große Bücherhalle gemeinsam mit einem achtköpfigen Team führt. Wer noch in dieser Woche in Barmbek ausleiht, profitiert von einer verlängerten Leihfrist. Bis zur Wiedereröffnung am Donnerstag, den 27. August, helfen die Barmbeker bei ihren Kollegen in den benachbarten Standorten aus. Die Bücherhalle Dehnhaide, Wohldorfer Straße 30, bietet bis Dienstag, den 25. August, erweiterte Öffnungszeiten an: Dienstag von 10 bis 18 Uhr, Mittwoch bis Freitag von 11 bis 18 Uhr und Sonnabend von 10 bis 13 Uhr. (cb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige