Bufdi-Jahr: Im Einsatz für Menschen

Anzeige
Joel Senador Hauptvogel (19) packt in der Köster-Stiftung überall an, wo er gebraucht wird Foto: wb
Hamburg: Meisenstraße 25 |

Als Bundesfreiwilliger wechselt Joel Glühbirnen in einer Seniorenanlage in Barmbek und hilft bei Ausflügen

Barmbek Joel Senador Hauptvogel ist 19 Jahre alt und leistet seit einem Jahr einen Bundesfreiwilligendienst in der Köster-Stiftung. Nach der Schule suchte er nach einer Möglichkeit, sich sozial zu engagieren. Sein Wunsch in Kontakt mit anderen Generationen zu kommen und sein handwerkliches Interesse führte ihn in die Seniorenwohnanlage der Köster-Stiftung. Joel kann sich noch gut erinnern, dass es zu Beginn gar nicht so leicht war auf die Menschen zuzugehen. Doch das ist mittlerweile anders: Heute scherzt er ganz selbstverständlich mit einer Bewohnerin auf dem Flur oder wechselt die kaputte Glühbirne der Wohnzimmerlampe. Sein Tipp, die eigene Schüchternheit zu überwinden: immer gleich von Anfang an zwischen die Teilnehmer setzen, denn dadurch kommt man ins Gespräch!

Anerkennung und Lob

Joels Einsatzgebiete sind die Haustechnik und der Veranstaltungsbereich. „In der Köster-Stiftung finden fast täglich kleinere oder größere Veranstaltungen statt. Vorträge, ein besonderes Essen, Kurse und diverse Ausflüge. Ich bin immer dabei. Meine Einsätze für die Haustechnik umfassen kleine Arbeiten in der Gartenanlage, ich begleite die Hausmeister und helfe beim Aufbau für Veranstaltungen“, berichtet Joel. Die Verantwortung, eine Veranstaltung vorzubereiten nimmt er sehr ernst, denn sobald die Teilnehmer eintreten muss alles bereitstehen. „Eine herausfordernde Aufgabe ergab sich, als ich die gesamte Dekoration der Weihnachtsfeier übernommen habe. Am Ende habe ich dafür viel Lob erhalten, was mich mit Stolz erfüllt, weil ich merkte, dass meine Arbeit Anerkennung findet“, erzählt Joel.

Stärkt das Selbstbewusstsein

Besonders gefallen ihm die Ausflüge. Seine Aufgabe ist es, die Gruppe zu begleiten und einzelne Teilnehmer zu unterstützen. In den persönlichen Gesprächen, die sich oftmals ergeben, erfährt der freiwillige Helfer vieles aus dem Leben der Menschen: „Das Jahr in der Köster-Stiftung hat mir gezeigt, dass ich verantwortungsbewusst und selbstständig arbeiten und ungezwungen mit Menschen in Kontakt treten kann. Außerdem und bin selbstbewusster geworden.“ Und was Joel noch mitnimmt: „Wie unterschiedlich man mit dem Altern umgehen kann – in meinem eigenen Leben werde ich versuchen, die positiven Aspekte im Auge zu behalten.“ (to/wb)

Stiftung hat noch freie Bufdi-Stellen

Die Köster-Stiftung (Meisenstraße 25) hat noch freie Plätze für einen Bundesfreiwilligendienst (dafür gibt’s aktuell maximal 381 Euro monatlich) oder ein Freiwilliges Soziales Jahr in verschiedenen Einsatzgebieten. Bewerben kann man sich unter engagementfoerderung@koester-stiftung.de, Telefon 69706233. Weitere Infos: Köster-Stiftung
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige