Bunt und lustig, auch wenn‘s regnet

Anzeige
Lennart tobt mit seiner Mama Judith Baden (36) und seinem Freund Justus im Rabatzz in der Kieler Straße Foto: Kuchenbecker

Spielen, Toben, Kochen lernen: Top-Tipps für kühlere Ferientage

Von Nicole Kuchenbecker
Hamburg. Sommer in Hamburg - das ist, wenn der Regen wärmer wird, behaupten böse Zungen. Doch sind es nicht auch die wechselhaften Tage, die Zeit lassen, um das große Angebot in der Stadt nutzen zu können? Shoppen, spielen oder Ausflüge zu tollen „Drinnen“-Zielen können dann auf dem Plan stehen. !
Judith Baden, Physiotherapeutin aus Fuhlsbüttel, weiß, dass gerade mit Kind ein Programm für Schlechtwettertage notwendig ist. Mit ihrem Sohn Lennart (3) besucht sie gerne mal einen Indoor-Spielplatz zum Toben. Das WochenBlatt hat Tipps für bunte und lustige Regen-Tage zusammengestellt.

Spaß in der Indoor-Halle

Ob Fun-Arena in Henstedt-Ulzburg oder XXL-Spielstadt in der Papenreye: Es gibt inzwischen mehrere Angebote dieser Art in und um Hamburg. Eines der größten ist das Rabatzzt. Riesenrutsche, Kleinkindbereich, Hüpfburgen und Bällebad: hier kann sich jeder amüsieren. www.rabatzz.de, Eintritt ab 4.50 Euro (bis 3 Jahre) oder 9.50 Euro (3 bis 15 Jahre).

Modellschau am Airport

Wer nicht wegfliegt, kann trotzdem auf dem Hamburg Airport Interessantes entdecken. Die Modellschau gibt einen guten Einblick in die Abläufe des Flugbetriebs. Anhand eines animierten Modells im Maßstab 1:500 wird unterhaltsam erklärt, was so alles auf einem Flughafen passiert. „Ready for take off“ heißt es täglich um 10 und 13.30 Uhr. Eine Voranmeldung erforderlich. Weitere Informationen unter www.airport.de

Griff nach den Sternen

Das Planetarium bietet die richtige Abwechslung an verregneten Sommertagen. Hier kann man gemeinsam mit Hausmeister Rudi in die Sterne schauen, die Musikband Queen auf ein galaktisches Abenteuer begleiten oder mit dem Nachwuchs das Sonnensystem erkunden. Mehr unter www.planetarium-hamburg.de

Kurs fürs richtige Steak

Zur Vorbereitung auf die nächste Schönwetterperiode: Beim Kochkurs in Norderstedt können sich Gern-Esser allen Alters neu inspirieren lassen. Der Basis-Grillkurs kostet ab 69 Euro (www.kochschule4you.de). In der Hamburger „Kochschule“ stehen ebenfalls Steak-Kurse im Angebot (z.B. BBQ-Grillkurs für 79 Euro), www.kochschule-hamburg.de

Basteln im Museum

Malen, drucken, sägen, hämmern – einfach kreativ sein. Das ist möglich im Wasserkunst-Museum Kaltehofe auf der Elbinsel. In den Sommerferien wird im Kinder-
atelier Neues gestaltet. Die Kosten für fünf Stunden liegen bei 20 Euro. Für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren. Infos unter www.wasserkunst-hamburg.de

Minigolf bei Schwarzlicht

Das Spiel mit kleinen Bällen macht in der Schwarzlicht-Variante noch mehr Spaß. Außerdem kann man das „Blind House“, eine Wohnung, ertasten, für gutes Training sorgt ein Geschicklichkeitsparcours durch Laserstrahlen. In den Ferien ist das „Schwarzlichtviertel“ schon ab zehn Uhr geöffnet. Mehr unter www.schwarzlichtviertel.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige