Buntes Fest für die Bramfeld-Schulen

Anzeige
Mit vielen guten Wünschen für ihre Schulen ließen die Schüler Luftballons in den Himmel steigen Foto: Sobersko

Schulen Bramfelder Dorfplatz/Hegholt heißen jetzt Grundschule Bramfeld und Stadtteilschule Bramfeld

Bramfeld. Die Grundschule Hegholt und die Stadtteilschule Bramfeld haben gefeiert - nicht nur den 50. Geburtstag des Standorts Hegholt, sondern vor allem ihr gemeinsames Namensfest. Aus der Grundschule Bramfelder Dorfplatz/ Hegholt und der Stadtteilschule Bramfelder Dorfplatz/Hegholt wurden die Grundschule Bramfeld und die Stadtteilschule Bramfeld.
Kerstin Reinartz, Leiterin der Grundschule Bramfeld erklärte: „Mit der Namensänderungen sind keine weiteren Veränderungen im Ablauf des Schulalltags verbunden. Uns war es zum einen wichtig, mit dem neuen gemeinsamen Namen zu demonstrieren, dass wir nun endgültig zusammengewachsen sind und zum anderen wollten wir unseren Stadtteil Bramfeld ehren, denn wir sind sehr stolz darauf, Bramfelder Schulen zu sein. Dies bringen wir mit dem Namen ebenfalls zum Ausdruck.“
Die Grundschule Bramfeld am Standort Hegholt bietet Unterricht von Klasse null bis vier an, die Stadtteilschule Bramfeld am Standort Bramfelder Dorfplatz von der fünften bis zur dreizehnten Klasse. Eine ganze Woche stand im Zeichen dieses feierlichen Anlasses. Im Rahmen der Festwoche probten die jüngeren Schüler mit dem Mitmachzirkus Zaretti tolle Kunststücke ein, die sie an jedem Abend bei einer Vorstellung im Zirkuszelt präsentierten. Es traten Clowns, Zauberer, Turner und auch ein Feuerspucker auf. Schüler, Eltern, Lehrer, Freunde und Unterstützer aus dem Stadtteil feierten ein großes Spiel- und Sportfest: Um ihren beiden Schulen für die Zukunft alles Gute zu wünschen, ließen 1.300 Schüler bunte Luftballons aufsteigen. (ts)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige