Carsharing in Hamburg-Nord endlich voran bringen!

Anzeige
Vor einiger Zeit hatte die Gruppe PIRATEN in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord das Thema Carsharing mit zwei Anträgen auf die Agenda gesetzt. So sollte zum einen geprüft werden, ob sich an zwei konkreten Standorten in Barmbek-Süd und Dulsberg Carsharing-Stationen realisieren lassen. Zum anderen forderte die Gruppe eine bezirksweite Förderung von stationärem Carsharing. Konkret sollte dies mittels besserer Ausschilderung der Stationen, einer intensiven Zusammenarbeit mit den Carsharing-Unternehmen bei der Entwicklung neuer Standorte sowie einer Werbekampagne und besseren Informationsmöglichkeiten im Internet geschehen.

Nachdem schließlich im Herbst Referenten von Cambio und Greenwheels im Ausschuss für Umwelt, Verkehr und Verbraucherschutz ihre Bedarfe vorgetragen und positive Rückmeldung gegeben hatten, sprach sich Rot-Grün im Oktober zuerst für die Realisierung der beiden vorgeschlagenen Standorte aus. Darüber hinaus verabschiedeten die Mehrheitsfraktionen in der Sitzung des Verkehrsausschusses von dieser Woche zwei selbst geschriebene Anträge, die im Wesentlichen fast alle Punkte des Antrags der Gruppe PIRATEN enthielten. Natürlich wurde der Antrag der PIRATEN dabei abgelehnt.

“Wir sind zufrieden, dass wir ein von allen Parteien lange vernachlässigtes und sehr wichtiges Thema auf den Weg bringen konnten“, erläutert Markus Pöstinger, Mitglied der Gruppe PIRATEN in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord. “Rot-Grün setzt alles auf den Ausbau der Infrastruktur des Radverkehrs sowie die U5. Dabei bieten die Parteien aber den Menschen keine Alternative zum eigenen Auto, die wirklich auf eines angewiesen sind. Sei es für Großeinkäufe, für die Fahrt zum Baumarkt oder in Gegenden abseits aller Buslinien.”

“Wer möchte, dass die Menschen ihr Auto abschaffen und auf alternative Fortbewegungsmittel zurückgreifen, muss auch ein Angebot schaffen.“, ergänzt Dorle Olszewski, Sprecherin der Gruppe PIRATEN. “Bisher bauen SPD und GRÜNE aber vorrangig nur Konflikte auf, indem sie Fahrspuren und Parkplätze reduzieren. Wir sind zufrieden, dass die Parteien unserem Ansinnen beim Thema Carsharing nun gefolgt sind.“

Hamburg, den 21.12.2016

Unsere Anträge:
https://sitzungsdienst-hamburg-nord.hamburg.debivo...
https://sitzungsdienst-hamburg-nord.hamburg.de/bi/...

Anträge von SPD-Grünen:
https://sitzungsdienst-hamburg-nord.hamburg.debi/v...
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige