Der Spielplatz mit dem kleinen Problem...

Anzeige
Der Spielplatz am Schwalbenplatz ist gut besucht. Doch es gibt keine Toilette  Foto: Marco Thielke

Eltern bemängeln erneut fehlende Toiletten für Kinder am Schwalbenplatz. Bezirksamt: Kosten zu hoch

Barmbek. Tatört(chen) Spielplatz am Schwalbenplatz: Wenn Kinder ein dringendes Bedürfnis verspüren und mal „müssen“, können sie nicht auf die Toilette gehen. Vielmehr müssen sich die Kleinen im Gebüsch erleichtern – oder im Vorgarten der Anwohner. Ein altbekanntes Problem, wie auch das Bezirksamt Hamburg-Nord zugibt.
Rutschen, schaukeln, hangeln, bolzen oder klettern – alles möglich auf dem öffentlichen Spielplatz am Schwalbenplatz, der auch entsprechend häufig und gern genutzt wird: Etwa von Eltern, die ihre Kinder aus der naheliegenden Kindertagesstätte abholen. Alles ist gut, solange die Kinder nicht auf die Toilette müssen. Denn dann wird der Spielplatzaufenthalt zum Problem. Grund: Kein öffentliches WC weit und breit. Wohin dann? In die Büsche oder direkt über den Zaun, manche, die in der Nähe wohnen, eilen auch im Sauseschritt nach Hause. Mit dem fröhlichen Spielen ist es dann erstmal vorbei. Vater Marco Bennua ist ärgerlich: „Das ist doch kein Zustand, wenn alle in die Büsche gehen müssen. Weder für die Eltern, noch für die Anwohner.“ Eine Mutter sieht es etwas pragmatischer: „Natürlich wünschen sich hier alle Eltern eine Toilette. Aber wer soll denn das bezahlen?“
Auch die Jugendlichen, die den angrenzenden Bolzplatz nutzen, schlagen sich oft in die Büsche, um ihre Notdurft zu verrichten. Das alles ist dem Bezirksamt Hamburg-Nord seit langem bekannt. „Toiletten auf Spielplätzen sind ein altes Thema“, sagt Mathias Buller vom Bezirksamt. „Der Spielplatz am Schwalbenplatz ist einer mit Quartiersbezug, deshalb wird hier grundsätzlich von einem öffentlichen WC abgesehen“, begründet er die fehlende Toilette. Man habe schon 2007 beim öffentlichen Beteiligungsverfahren dagegen entschieden. Grund: „Die Kosten waren zu hoch“, so Mathias Buller vom Fachbereich Stadtgrün. Er rät, zu einem nahen Fastfood-Restaurant zu gehen. (mt/ba)

Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige