Die „9 c“ von 1955

Anzeige
Zum 20. Klassentreffen kamen 21 Schüler der Klasse 9 c des Jahrganges 1955 der Schule am Dorfplatz Foto: ce

Klassentreffen 60 Jahre nach dem letzten Schultag

Bramfeld Freudig fielen sie sich in die Arme. Die ehemaligen Schüler der Klasse 9c der Schule am Bramfelder Dorfplatz. 1955 verließen sie die Schule. Doch den Kontakt zueinander haben sie nie verloren. „Wir sind wie eine große Familie“, freut sich Ingrid Böhnke, 76. Sechs Jahrzehnte ist es nun schon her, dass sie und 47 andere Schüler sich ein Klassenzimmer teilten. Die Schulzeit damals war nicht immer leicht, erinnert sich Ingrid Böhnke: „Es war Nachkriegszeit, richtige Lehrer gab es kaum noch. Unser Lehrer damals, Herr Wolf, war mit uns völlig überfordert. Viel gelehrt hat er uns in der Zeit nicht.“
Der Umschwung kam in der achten Klasse. „Dann kam Frau Schmidt“, erinnert sich Ingrid Böhnke mit Freude zurück. „Sie haben wir geliebt. Sie hat uns damals wirklich gerettet. Mit ihr haben wir all den Unterrichtsstoff, der uns fehlte, nachgeholt. Auf der Fensterbank im Restaurant Seehof liegen Fotoalben aus. Gemeinsam schwelgen die Schulfreunde in Erinnerungen. An die Schulzeit, aber auch an vergangene Klassentreffen. Dies ist bereits das 20. Treffen. „Mittlerweile treffen wir uns alle zwei Jahre“, sagt Jutta Timmermann (75). Ein Teil der Schüler ist in Bramfeld geblieben. Einige andere hat es in alle Himmelsrichtungen verstreut. Zwölf der ehemals 48 Schüler sind bereits verstorben. „Doch immer noch kommen um die 28 Leute zu den Treffen.“ Und die soll es auch Zukunft geben. (ce)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige