Die Blumen-Fee von der Fuhle

Anzeige
Eugenia Brekhm hat die Grünfläche neben dem McDonalds Restaurant an der Fuhle in einen blühenden Garten verwandelt Foto: Busse
Hamburg: Schwalbenplatz |

Eugenia Brekhm bepflanzt vernachlässigte Fläche in Barmbek

Barmbek Sie ist ein echter Hingucker am Straßenrand: In kurzer Zeit hat sich die ehemals triste Grünfläche an der Fuhlsbüttler Straße in ein kleines, blühendes Paradies verwandelt. Wo sich zwischen den Parkbänken und kahlen Sträuchern bisher vor allem Müll ansammelte, leuchten jetzt Blumen in blau, rot und gelb und bringen die Farben des Frühlings an die Einkaufsmeile. Passanten, die hier entlangkommen oder die Fußwegverbindung zwischen Fuhle und Schwalbenplatz nutzen, freuen sich über den Anblick, der sofort gute Laune macht. Doch wer steckt eigentlich dahinter? Eugenia Brekhm heißt die Dame mit dem grünen Daumen, die dafür sorgt, dass es hier so auffallend schön grünt und blüht. „Ich muss einfach immer etwas zu tun haben und das Gärtnern macht mir großen Spaß“, erzählt die Barmbekerin, die die Aufmerksamkeit lieber auf die Blumen als auf sich selbst lenkt. Da sie in unmittelbarer Nähe wohnt, hat sie sich der vernachlässigten Fläche in Eigeninitiative angenommen, Margeriten, Stiefmütterchen und Primeln gekauft und gepflanzt – mit ganz viel Liebe, wie sofort zu erkennen ist. „Die Erde sagt immer Danke“, sagt die in Estland geborene Hamburgerin, die fast jeden Tag und bei jedem Wetter in „ihrem Garten“ aktiv ist. Und natürlich freut sie sich darüber, dass ihr Engagement auch von der Umgebung so positiv aufgenommen wird. „Manche haben auch schon Pflanzen oder Blumenerde vorbeigebracht“, erzählt sie, bevor sie sich mit Harke und kleiner Schaufel wieder ihren Beeten zuwendet. (cb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige