„Ein Lächeln als Belohnung“

Anzeige
Patientin Ingrid Allmann (l.) freut sich über die Hilfe von Doris Braasch Foto: Müller

Grüne Damen und Herren unterstützen im Klinikalltag

Barmbek Patienten, Ärzte und Krankenhausgäste kennen es: Trotz aller Organisation kann der Klinikalltag oft hektisch werden. Und nicht nur hier setzt die Arbeit der „grünen“ Damen und Herren an. Vielmehr ergänzen die ehrenamtlichen Mitarbeiter das Angebot der Ärzte sowie des Pflegepersonals und gehen für Patienten einkaufen, stellen Kontakte zu Angehörigen her oder begleiten diese bei einem Spaziergang. Mit viel Einfühlungsvermögen wird Mut zugesprochen, die Hand gehalten, Koma-Patienten vorgelesen oder werden Angehörige in Gesprächen beruhigt. Sie spenden Hoffnung und verweisen mit ihrem Erkennungszeichen, einem grünen Seidenschal mit den Initialen EKH, hierauf. „EKH“ stehe für den Verein Evangelische Krankenhaus-Hilfe.
Während in der Asklepios Klinik am Rübenkamp etwa 35 Ehrenamtliche „grüne“ Damen und Herren regelmäßig dreistündige „Schichten“ übernehmen, unterstützen hamburgweit rund 600 Freiwillige das Programm. Knapp 89 Prozent hiervon sind Mitarbeiterinnen. Auch Doris Braasch geht seit über drei Jahren in ihrer Tätigkeit als „grüne“ Dame auf. „Ich fühle mich hauptsächlich als Helferin und Überbringerin eines Geborgenheitsgefühls“, versucht sie die Arbeit in Worte zu fassen. Im Labyrinth von Gängen, Stationen und Zimmern findet sie sich mittlerweile mühelos zurecht. Patientinnen wie Ingrid Allmann nehmen ihre Hilfe gern in Anspruch und freuen sich auf den wöchentlichen Spaziergang mit ihr. „Für ein kleines Lächeln oder einen Händedruck werden wir bei unserer Arbeit belohnt“, erklärt sie. Für die „grünen“ Damen und Herren werden Seminare angeboten, die zum Beispiel über den Umgang mit Demenz- oder Brustkrebserkrankungen informieren und sie in ihrer Arbeit weiter schulen. (gm)

Kontakt: 181 882 90 40 oder per E-Mail gruenedamen.barmbek@asklepios.com
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige