Einladender Kalender

Anzeige
Foto: wb

Ökumenischer Advent: Wo der Stern leuchtet, trifft man sich

Bramfeld/Steilshoop. Auch in diesem Jahr gibt es ihn wieder: den „Lebendigen Ökumenischen Adventskalender“. An den Dezemberabenden leuchtet der große Stern vor einer Einrichtung oder der Wohnungstür einer Familie in Bramfeld und Steilshoop. Ab 18 Uhr öffnen die Gastgebenden für 15 bis 20 Minuten ihren Vorgarten. Alle Stadtteilbewohner sind eingeladen, ihren Alltag zu unterbrechen und sich für eine kleine Weile mit hineinnehmen zu lassen in den Advent: Eine Geschichte, ein Gedicht wird vorgelesen oder es wird musiziert. Alle singen zusammen, lassen sich einstimmen auf Weihnachten. Manchmal gibt es hinterher Kekse, heißen Tee oder Punsch. Dieses ökumenische Projekt wird getragen von der evangelisch-lutherischen Simeon-Kirchengemeinde und der katholischen Gemeinde St. Wilhelm, in Zusammenarbeit mit dem Brakula. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige