Einladung zur Barmbeker Runde. Verkehrschaos durch SPD-Busverhinderungsprogramm?

Wann? 29.10.2015 19:30 Uhr

Wo? Q21 Gasthaus (im Quartier 21), Fuhlsbüttler Str. 405, 22307 Hamburg DE
Anzeige
Hamburg: Q21 Gasthaus (im Quartier 21) | GAMM fragt nach: „Verkehrschaos durch SPD-Busverhinderungsprogramm? So ungeniert gibt die SPD Steuergelder aus. Und gleichzeitig erhöht der HVV die Preise!“

Die SPD gibt 259 Millionen Euro für den Ausbau des Bussystems aus. Senat und Hochbahn fühlen sich „missverstanden“, wenn dieses Programm profan als „Busbeschleunigung“ bezeichnet wird. Tatsächlich gehe es darum, Kapazitäten zu erhöhen, Intervalle zu verdichten und die Pünktlichkeit zu erhöhen. Auf Erfahrungswerte kann man bei dem Ausbauprogramm für das Busnetz nicht zurückgreifen. Erst seit November letzten Jahres, als auf der Linie M5 die Ampeln umgestellt wurden, konnten erste Erhebungen und Studien durchgeführt werden. Die Anwohner an den Betroffenen Linien müssen über Jahre Baulärm, Schmutz und Verkehrschaos in Kauf nehmen – ohne dass klar ist, ob überhaupt auch nur der kurzfristige Erfolg gewährt ist.

„Der SPD-Senat hält aus ideologischen Gründen an dem „Busbeschleunigungsprogramm“ fest, obwohl bereits Belege für das Scheitern dieser Verkehrspolitik erbracht sind.“, sagt STEPHAN A. GAMM MdHB, Barmbeker Wahlkreisabgeordneter. „Eine schriftliche Anfrage der Bürgerschaftsfraktion hat ergeben, dass die Busse durch die SPD-Maßnahmen sogar langsamer geworden sind.“, so GAMM weiter.

Gleichzeitig werden die Kunden der Hochbahn erneut zur Kasse gebeten. Auf 86 Euro pro Monat steigt die HVV Abo Karte für den Großbereich an. Das ist Rekord in der Republik. Gerechtfertigt wird die Maßnahme mit den steigenden Fahrgastzahlen, und damit neuen Fahrzeugen und notwendigen Infrastrukturmaßnahmen die zur Bewältigung angeblich notwendig werden. Sieht so eine nachhaltige Verkehrsplanung für Hamburg aus?
Anzeige
Anzeige
2 Kommentare
392
Michael Kahnt aus Barmbek | 27.10.2015 | 07:11  
32
Dr. Stephanie Gamm aus Barmbek | 27.10.2015 | 15:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige