Eltern stark machen

Anzeige
Meike Kollmeyer und Beate Cadmus setzen sich für starke Eltern ein Foto: Haas

Verein „Von Anfang an“ unterstützt seit fünf Jahren junge Familien

Barmbek-Süd Kürzlich feierten sie ein großes Familienfest – passend zum fünfjährigen Bestehen. Denn der Verein „Von Anfang an“ schreibt Familie ganz groß. „Wir bieten Hilfe und Beratung für Eltern mit Kleinkindern“, sagt Meike Kollmeyer. Die gelernte Kinderkrankenschwester hat eine dreijährige Zusatzausbildung in entwicklungspsychologischer Beratung absolviert, wie ihre vier Kolleginnen in dem interdisziplinären Team.
In der Dorotheenstraße 103 hat der Verein seine Anlaufstelle. Ebenso bietet er Beratungsgespräche im Kinder- und Familienzentrum im Barmbek Basch und an sieben weiteren Standorten in Hamburg. „Wir verhelfen jungen Eltern zu einem entspannten Zusammenleben. So stoppen wir möglichst früh drohende Fehlentwicklungen in der Beziehung zu ihrem Kind.“ Vereinsvorsitzende Beate Cadmus betont dabei das Motto: „Bevor aus kleinen Problemen große werden.“
Allzu oft fehle die familiäre Unterstützung, wenn hilfreiche Verwandte oder Großeltern weit entfernt wohnen. Unterdessen werden junge Eltern schnell dünnhäutig, wenn Frust und Stress das ersehnte Familienglück trüben: Etwa, weil das Baby nicht durchschlafen will, oft unruhig ist und viel schreit. Oder Probleme beim Essen hat. Auch später können sich die Sorgen türmen, wenn Kleinkinder wütend oder trotzig werden. Oder auch, wenn sie klammern, ängstlich sind und sich nur schwer an den Alltag in der Kita gewöhnen.
„Schon bei unseren Gruppentreffen montags erfahren sie, dass es anderen Eltern genauso geht“, beobachtet Beate Cadmus immer wieder. Die Kauffrau ist selbst Mutter von drei erwachsenen Kindern und setzt sich seit Jahren ehrenamtlich ein für eine gesunde Entwicklung von Kindern in ihren Familien. Die Informationsflut aus dem Internet und in einer Fülle von Ratgebern verunsichere die jungen Eltern. Dagegen sei es wichtig, mehr „Bauchgefühl“ zu entwickeln und so Sicherheit und Freude im Umgang mit dem Kind zu gewinnen. „Eltern stark machen: Das ist unser Vereinsziel.“ Die Wirksamkeit ihres entwicklungspsychologischen Beratungsansatzes wurde schon in einer Studie des Instituts für medizinische Psychologie im UKE nachgewiesen. Wenn Eltern die Bedürfnisse ihres Babys verstehen lernen, können sie folgerichtig reagieren und es in seiner Entwicklung fördern.
Die Beratungsgespräche sind in einem doppelten Sinne nicht umsonst: Sie kosten erschwingliche Beträge, sollen aber an einer schmalen Geldbörse nicht scheitern. „Unsere Vereinsarbeit wird aus Spenden von Hamburger Stiftungen, Unternehmen und Privatpersonen finanziert“, erklärt Beate Cadmus. Seit 2014 arbeitet „Von Anfang an“ mit im Expertenforum „Frühe Hilfen Hamburg“. Ebenso kooperiert der Verein erfolgreich mit anderen Verbänden, die sich für einen glücklichen Start junger Familien einsetzen. (wh)

Gruppentreffen finden montags in der Dorotheenstraße 103 statt, Info: www.vonanfanganev.de, Kontakt: Meike Kollmeyer, Telefon 278 808 86, info@vonanfanganev.de, der Eltern-Baby-Treff ist montags, 14 bis 15.30 Uhr
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige