Finanzspritze für FuhlsGarden

Anzeige
FuhlsGarden-Hochbeet im „Wendebecken“ Foto: wb

Urban Gardening erhält 2.000 Euro vom Bezirk Hamburg-Nord

Hamburg-Nord Die Bezirksversammlung Hamburg-Nord hat kurz vor den Sommerferien nochmals finanzielle Unterstützung für zwei Urban Gardening-Projekte zugesagt. Unter diesem Sammelbegriff werden verschiedene Formen öffentlichen Gärtnerns im Stadtraum bezeichnet. Die Initiative FuhlsGarden und der Verein DAGO Kinderlobby werden mit insgesamt gut 2.000 Euro bedacht. FuhlsGarden zum Beispiel baut seit Mai 2015 in Barmbek-Nord sowohl in Hochbeeten als auch auf einem Areal innerhalb der Grünfläche „Wendebecken Langenfort“ nach ökologischen Kriterien Bio-Gemüse an (wir berichteten). An der Meenkwiese in Eppendorf pflanzt der Verein DAGO Kinderlobby gemeinsam mit Kindern bereits seit einigen Jahren in der dortigen Grünanlage verschiedenste Blumen und Pflanzen. Christoph Reiffert, Sprecher der grünen Fraktion für Umwelt, freut sich: „Mit den beschlossenen Mitteln unterstützen wir tolles bürgerschaftliches Engagement.“ Übrigens: Der FuhlsGarden sucht im 1. Barmbeker Kübelkontest den schönsten „Kübel“ Barmbeks. Kübel meint jede kleine, öffentliche, selbst bepflanzte Fläche am Wegesrand in Barmbek. Mitmachen kann jeder und den Bestplatzierten blühen laut der Initiative „tolle Preise“. (ba)

Einfach ein Foto des Kübels an kuebelkontest@fuhlsgarden.de schicken. Einsendeschluss ist der 31. August. Prämiert wird im September.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige