Frühjahrsputz im heimischen Quartier

Anzeige
Auch im neuen Quartier finden sich Ecken, die aufgeräumt werden müssen Foto: Plambeck

Stadtpark Quartier und „Hamburg räumt auf“ werden am 2. April aktiv

Barmbek „Alter Güterbahnhof macht klar Schiff“, unter diesem Motto treffen sich am Sonnabend, 2. April, um 14 Uhr, die Anwohner des neu entstandenen Quartiers zwischen Hellbrookstraße und Alte Wöhr, um die öffentlichen Flächen von Müll zu befreien.Es soll die erste gemeinsame Aktion der Anwohner des Neubaugebiets mit rund 850 Wohnungen sein. Jeder, der Lust hat, kann mitmachen. Müllsäcke und Handschuhe werden im Rahmen der Aktion „Hamburg räumt auf“ von der Stadtreinigung gestellt. Bereits Anfang des Jahres hatten sich einige Anwohner des genau gegenüber dem Stadtpark gelegenen Wohngebiets getroffen und verschiedene Aktionen für das laufende Jahr geplant. So sind unter anderem ein Flohmarkt, ein gemeinsames Dinner entlang der Promenade oder einfach nur ein Zusammenkommen am Marktplatz geplant. Stück für Stück sollen die Aktionen aufgebaut werden, so berichtet Peter Paul Plambeck, einer der aktiven Anwohner. „Bei dem ersten Zusammenkommen teilten sich die Anwohner in verschiedene Arbeitsgruppen auf. Neben der Gruppe ‚Politik‘, die die Interessen des Quartiers in der Lokalpolitik vertreten soll, gibt es unter anderem eine ‚Event-Gruppe‘, die Aktionen plant und durchführt“, so Plambeck. Die Bewohner organisieren sich inzwischen bereits seit rund zwei Jahren über eine gemeinsame Facebook-Seite, die mittlerweile über 560 Likes aus dem Gebiet bekommen habe. „Ziel der Bürger ist es, das dicht bebaute Quartier mit Leben zu füllen. Es sind die Menschen, die einen Bezirk lebenswert machen, nicht die Art des Bebauungsplans“, begründet Peter Paul Plambeck das gemeinsame Engagement. (ba)

Weitere Infos: Stadtpark Quartier
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige