Frust über Dauerbaustelle Steilshooper Straße

Anzeige
Die Steilshooper Straße – eine einzige Baustelle Foto: tel
Hamburg: Steilshooper Straße |

Geschäftsleute klagen über Umsatzeinbußen von bis zu 50 Prozent. Parkplätze seit Monaten nicht nutzbar

Von Michael Hertel
Bramfeld
Der guten Nachricht folgte sogleich die schlechte: Die Bauarbeiten am Fernwärmenetz in der Steilshooper Straße nähern sich dem Ende. Aber im nächsten Jahr geht es dort mit der Bauerei weiter. Dann entsteht dort unter anderem ein Teil der neuen Veloroute 5. „Hammerhart“, meint Friseurmeisterin Nicole Bünger (48), seit 19 Jahren Inhaberin des Salons ‚Friseurteam Bramfeld‘. „Wir sind hier seit März 2015 Baustelle – erst kamen die Wasserwerke, danach Vattenfall“, erinnert sich Bünger mit Grausen an die vergangenen Monate. Das Schlimmste: Über Monate standen die Parkplätze direkt vor dem Salon nicht zur Verfügung. „Wir haben auch viele ältere Kunden. Wenn die hier keinen Parkplatz finden, fahren sie weiter.“ Bünger lobt sogar die Bauverantwortlichen vor Ort: „Die tun für uns, was sie können. Aber allein das Freigeben einer fertigen Teilbaustelle ist ja schon ein bürokratischer Akt.“ Auf „zeitweilig bis zu 50 Prozent“ kalkuliert die Friseurmeisterin die Einbußen.

Thema im Regionalausschuss

Ähnlich sieht es in der benachbarten Bäckereifiliale aus. „In den Monaten der Straßensperrung lief es ganz schlecht, inzwischen geht es wieder etwas besser. Ich habe gehört, dass nächstes Jahr weiter gebaut werden soll. Aber ich will jetzt noch nicht die Pferde scheu machen“, erklärte Nadia Mulayess (50) von „Lothar‘s Backstube“. Mehrfach war die Dauerbaustelle Thema im Regionalausschuss. Sandro Kappe (CDU): „Der Ausschuss hat das Bezirksamt aufgefordert, die weitere Bauplanung im Gremium vorzustellen. Seit September warten wir auf eine entsprechende Zusage.“ Auch auf Anfrage des Wochenblatts gab es wenig Konkretes. Nur so viel: Die Beschlusslage der Gremien werde sukzessive abgearbeitet und das Bezirksamt über den Sachstand im Ausschuss berichten.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige