Fünf Stimmen ehren Rio Reiser

Anzeige
Die fünf Musiker des „Komitees für Unterhaltungskunst“ Quelle: kfu

Musiker singen die Lieder des Künstlers, der 1996 starb, in der Zinnschmelze in Barmbek

Barmbek Der Sänger und Schauspieler Christian Rudolf ist ein ausgemachter Fan von Rio Reiser. Zum 20. Todestag des deutschen Ausnahme-Sängers versucht er, zusammen mit seiner extra zu Ehren Reisers gegründeten Band „Komitee für Unterhaltungskunst“, seine Lieder wieder zum Leben zu erwecken. „Mal allen Ernstes: Dem wahren und dem echten Heino zum Trotz ist Rio Reiser der einzige, wirkliche deutsche Volkssänger unserer Zeit“, schrieb einst die Frankfurter Rundschau. „Danke, finde ich auch, will ich auch sein. Ein Volkssänger ist im besten Fall einer fürs Volk und aus dem Volk“, konterte der Musiker. Die Texte von Rio sind so aktuell wie vor 20 Jahren. Die Themen universell und zeitlos. Christian Rudolf, Jahrgang 1965, singt sie mit Überzeugung und Leidenschaft: „Ich kann seinen Texten nichts hinzufügen, ich will sie einfach nur singen. Keiner hat je bessere Texte geschrieben.“Rio Reiser starb 1996 im Alter von 46 Jahren. Erfolgreich war er zunächst mit der Band „Ton Steine Scherben“, später solo. Zu seinen bekanntesten Liedern gehören „König von Deutschland“ und „Junimond“. Das Komitee für Unterhaltungskunst gründete sich anlässlich des 7. Todestages von Rio Reiser am 20. August 2003. Persönliche Weggefährten Rios waren in den Konzerten schlicht berührt und begeistert davon, wie authentisch das Komitee den Sound, die Atmosphäre und die Leidenschaft Rios auf die Bühne bringt, weiß Rudolf zu berichten. Jetzt, 20 Jahre nach seinem Tod, macht sich das „Komitee“ – dessen Name der DDR entlehnt wurde – also erneut daran, Rios Lieder zum wilden Leben zu erwecken, denn: Sie sind noch genauso wichtig, genauso schön und mindestens genauso relevant wie vor 20 oder 30 Jahren. Wenn das Komitee für Unterhaltungskunst nun auf die Bühne geht, tut es das in Rios voller Gewissheit: Der Traum ist aus. Aber ich werde alles geben, dass er Wirklichkeit wird. (ruh)

Freitag, 4. November, 21 Uhr, Zinnschmelze, Maurienstraße 19, Eintritt: VVK: 10 Euro, AK: 15 Euro. Weitere Infos: Zinnschmelze
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige