GNTM-Model zu kritisch?

Anzeige
Neele Bronst äußert sich kritisch über TV-Model-Show Foto: wb

Nach Neele Bronsts Rauswurf: TV-Sender Pro7 löscht offiziellen Instagram-Account der Hamburgerin

Hamburg-Barmbek Das gab es noch nie in der zwölfjährigen Geschichte von „Germany’s next Top Model“ (GNTM): Nach Neele Bronsts Rauswurf bei GNTM hat der TV-Sender Pro7 ihren offiziellen Instagram-Account gelöscht. Während die 20-Jährige sich bei der Entscheidungsverkündung noch relativ gelassen – nahezu emotionslos – zeigte, ließ sie seit ihrem Rausschmiss und der Rückkehr nach Barmbek keine Gelegenheit mehr aus, um via Social Media ihrem Unmut über das Format GNTM Gehör zu verschaffen. Aufgrund der Tatsache, dass Neele auch auf ihrem offiziellen Topmodel-Instagram-Account mehrfach kritische Äußerungen traf, wurde es dem Sender nun scheinbar zu bunt. Er löschte den Account kurzerhand, sodass sie von nun an wieder auf ihrem privaten Profil aus posten muss.

Pro7: Neele kennt den Grund


Von Pro7 hieß es zur Löschung: „Neele kennt den Grund.“ Für das Model ein Riesen-Schock. Neeles Freund, der sich im Internet „FitnessOskar“ nennt, steht seiner Freundin zur Seite: „Ich weiß ja, wie viel Zeit Neele in den Account investiert hat. Sie hat sich wirklich um die rund 65.000 Follower gekümmert, und sie hat sich da eine Existenz aufgebaut.“ Gegenüber „Promiflash“ macht er seinem Ärger Luft: „Ich weiß, dass Neele ziemlich impulsiv und ehrlich ist, immer ihre Meinung sagt, und Pro7 hat das halt zu ihrem Nachteil genutzt.“ Auch für ihn steht also fest, dass der Sender bewusst Szenen ausgewählt hat und diese so aneinanderreihte, damit ein falsches Bild von seiner Freundin entsteht.

Neele bleibt weiterhin im Netz präsent


Neele war vom Hamburger Wochenblatt leider nicht zu einer persönlichen Stellungnahme zu überzeugen. Auf ihrem YouTube Channel äußerte sie sich aber bereits zu der Situation: „Es heißt wohl, dass den Leuten, die den Instagram-Account mitgeführt haben, meine Arbeit nicht so gut gefallen hat.“ Die Fans der GNTM-Teilnehmerin könnten aber absolut beruhigt sein. Bei Youtube fügt sie hinzu: „Ich werde jetzt ab sofort auf meinem alten Instagram-Account weiterposten. Ich werde auf jeden Fall weitermachen, ich lass mich ja von niemandem runterziehen.“ (to/wb)

Lesen Sie auch: Nach GNTM-Aus: Neele wird weitermachen

Lesen Sie auch: GNTM-Model Neele strahlt in Las Vegas

Lesen Sie auch: GNTM: Neele aus Hamburg bleibt dabei

Lesen Sie auch: GNTM: Neele darf mit nach L.A.

Lesen Sie auch: GNTM-Kandidatin Neele will kämpfen

Lesen Sie auch: Kommt Heidis neuer Star aus Hamburg?
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige