Hamburg: Richtfest im Buschrosenweg

Anzeige
Der Saga-Neubau im Buschrosenweg

Fünfgeschossiger Saga-Neubau soll Anfang 2015 fertig sein

Von Misha Leuschen
Hamburg. Die Lage des Neubaus ist so beschaulich wie sein Name: Im grünen Buschrosenweg in Bramfeld, unweit der Zentrale des Otto-Versands, baut die Saga 30 öffentlich geförderte Wohnungen und investiert damit 5,9 Millionen Euro – am vergangenen Dienstag wurde das Richtfest gefeiert. Der fünfgeschossige Neubau mit Tiefgarage und Fahrstuhl im Buschrosenweg 17 a und b bietet Ein-, Zwei- und Drei-Zimmer-Wohnungen, die teilweise barrierefrei sein werden und damit nicht nur für Senioren und Menschen mit Behinderung, sondern auch für Familie interessant sind. Die Nettokaltmiete liegt anfangs bei 5,90 Euro je Quadratmeter und damit laut Saga 20 Prozent unter dem jeweiligen Mittelwert des Hamburger Mietenspiegels.
Im Jahr 2013 hat die Saga mit dem Bau von mehr als tausend Wohnungen begonnen und mehr als 200 fertig gestellt. 2014 will das städtische Wohnungsbauunternehmen insgesamt tausend Wohnungen fertig stellen.
Der Neubau im Buschrosenweg wird nicht dazugehören: Er soll erst Anfang 2015 fertiggestellt sein.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige