„Hamburger Meile“ im Wandel

Anzeige
Das Einkaufszentrum um 1970 Foto: Geschichtswerkstatt Barmbek

Ausstellung zur Vergangenheit der Hamburger Straße

Barmbek In der Vergangenheit war die Hamburger Straße nicht nur als Geschäfts- und Einkaufsstraße attraktiv, sondern galt mit ihren vielen Cafés, Kinos, Kneipen, Tanz- und Gartenlokalen lange Zeit auch als kultureller Mittelpunkt Barmbeks. Die Geschichtswerkstatt Barmbek hat sich auf die Reise in die spannende Vergangenheit dieser Straße begeben. Das Ergebnis ist eine Ausstellung im heutigen Einkaufszentrum „Hamburger Meile“. Die Ausstellung zeigt die Entwicklung der Hamburger Straße von einer einfachen Landstraße im ländlichen Barmbek (1860 – 1894) zur großstädtischen Einkaufs- und Vergnügungsmeile in den 1920er/30er Jahren bis in die Gegenwart. Dargestellt wird auch die Zerstörung der Hamburger Straße im Zweiten Weltkrieg und ihr veränderter Wiederaufbau nach 1945 als Hauptverkehrsstraße. In den 1960er/70er Jahren entstand ein großes Einkaufs- und Bürozentrum. In jüngerer Zeit wurde es mehrfach umgebaut und trägt heute den Namen „Hamburger Meile“. (ruh)

Ausstellung 19. Mai bis 4. Juni in der Hamburger Meile (Obergeschoss), Montag bis Sonnabend, 10 bis 20 Uhr
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige