Hamburger Stadtpark: Wo die SPD gerne baden geht

Anzeige
Senatorin Jutta Blankau und Bezirksamtschef Harald Rösler (beide SPD) beim „Anplanschen“ mit Kita-Kindern Foto:cb

Nach sieben Monaten Bauzeit ist das Planschbecken im Stadtpark fertig

Hamburg. Großer Jubel bei den Kindern, die aus ihren Kitas rund um den Stadtpark gekommen waren, um am Montag die Eröffnung des komplett sanierten Planschbeckens zu feiern. „Das ist das größte Geschenk an den Stadtpark, dessen 100. Geburtstag wir am Wochenende feiern“, freute sich auch Harald Rösler, Leiter des Bezirksamts Hamburg-Nord, der das rundum modernisierte Becken zusammen mit Umweltsenatorin Jutta Blankau eröffnete. Gemeinsam krempelten sie die Hosenbeine hoch, um Hand in Hand mit den Jungen und Mädchen die ersten Schritte in den neuen, rund 3 000 Quadratmeter großen Pool zu wagen. „Früher war ich oft mit meiner Tochter hier“, erinnerte sich Jutta Blankau. „Es ist gut, dass wir das Planschbecken haben, denn es ist kostenlos und für alle da“, so die Senatorin.

Restaurierung für
1,7 Millionen Euro

Im Rahmen des Jubiläums „100 Jahre Stadtgrün“ und 100 Jahre Stadtpark hat der Bezirk das Planschbecken und den umgebenden Sandspielplatz in sieben Monaten Bauzeit für 1,7 Millionen Euro aus Mitteln der Bürgerschaft und des Bezirks generalüberholt. Für optimale Wasserqualität sorgen 47 speziell konstruierte Einströmdüsen, fünf große Abläufe und mehr als ein Kilometer neu verlegte Leitungen. Das neue Betonbecken ist 30 bis 40 Zentimeter tief und teilweise auf das vorhandene Planschbecken aufgesetzt, das bereits vor einhundert Jahren Bestandteil bei der Anlage des Stadtparks war und 1952 zuletzt erneuert wurde. Die bisherige Fußwaschrinne ist jetzt entfallen und dafür der umlaufende Fußweg verbreitert worden. Dazu kommen erstmals ein barrierefreier
Zugang und zahlreiche neue Spielgeräte. Elf neue Linden schließen den in Resten vorhandenen „Lindenring“ und mehr als 50 Bänke laden weiterhin zum Verweilen ein. Harald Rösler baut darauf, dass die neue Anlage „hoffentlich wieder für 60 Jahre hält und auch die Enkel der heutigen Kinder hier ihren Spaß haben werden – das Planschbecken ist sicher schon seit Generationen für die Kinder der Lieblingsplatz im Stadtpark.“
Das Jubiläum wird mit einem großem Parkfest am Wochenende, 5. und 6. Juli, jeweils ab 10 Uhr auf der Festmeile Otto-Wels-Straße gefeiert. Die Vorhersage verspricht Sommerwetter, ideal um das neue Planschbecken zu testen. (cb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige