Hauptgewinn für WochenBlatt-Leser

Anzeige
Die strahlenden Gewinner der Rundfahrt vor dem Coca-Cola-Truck. Die Beleuchtung misst 360 Meter. Fotos: mt

Schneeflocken und eine Rundfahrt mit dem Coca-Cola-Truck

Bramfeld. Doppeltes Glück hatten die Gewinner einer Rundfahrt mit dem Coca-Cola-Truck vom Hamburger WochenBlatt. Denn nicht nur die Freude über die gewonnene halbstündige Fahrt war groß, sondern auch über den ersten Schnee des Jahres in Bramfeld.
Andre Spiekermann freute sich besonders über die Fahrt.
Ganz spontan hat er bei dem Gewinnspiel mitgemacht. Als der Bramfelder erfahren hat, dass der Coca-Cola-Truck auf seiner Weihnachtstour in Bramfeld Halt macht, hat er sich fest vorgenommen den leuchtenden LKW genauer unter die Lupe zu nehmen.
Nina Klein hätte am liebsten ihre Männer mitgebracht. Die Mutter von zwei Söhnen hat bei dem Gewinnspiel per
E-Mail teilgenommen und freut sich über den Preis. Ihr fünfjähriger Sohn wäre natürlich am liebsten dabei gewesen, musste aber zur Oma. Manuela R. war die dritte Gewinnerin. Auch sie freute sich über den spontanen Gewinn. Der Coca-Cola-Truck zog auf seiner Station auf dem Bramfelder Weihnachtsmarkt zahlreiche Menschen an. Viele schauten in den Truck und machten Erinnerungsfotos vor der riesigen 470 PS starken Zugmaschine. Mutige kletterten gar bis zur Fahrerkabine.
Die Rundfahrt führte Hartmut Marenke, ein erfahrener Trucker. Er steuerte den Tonnen schweren Truck sicher über Hamburgs Straßen und unterhielt die Gäste mit Anekdoten aus seiner 14-jährigen Zeit mit dem Coca-Cola-Truck. (mt)
Der Weihnachtstruck ist noch bis zum Sonnabend, 22. Dezember in Deutschland auf Tour.
Zwei kleine Wermutstropfen gab es an dem Abend für die Gewinner aber trotz Schnee und Preis noch. Leider lassen es die Hamburger Behörden nicht zu, dass der Truck auf der Straße mit seiner 360 Meter langen Beleuchtung fährt.
Etwas enttäuschend war auch, dass die angekündigte halbstündige Rundfahrt nach bereits 15 Minuten vorbei war. (mt)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige