In Barmbek wird gefeiert

Anzeige
Ulli Smandek und Ellen Erdbeer vom Bürgerhaus Barmbek freuen sich über jeden freiwilligen Helfer für das Stadtteilfest „Kulturbewegt!“. Foto: Lublow

„KulturBewegt“: Stadtteilfest mit wandernder Kunst, Musik und Theater

Von Sylvana Lublow
Barmbek. Am 16. Juni verwandelt sich der Hartzlohplatz in eine Kunst- und Flaniermeile – und das bereits zum 31. Mal. Dann heißt es wieder: „KulturBewegt!“ Das Bürgerhaus Barmbek veranstaltet das Fest zusammen mit der Kirchengemeinde St. Gabriel und den Kindertagesstätten Hartzloh und St. Gabriel und wird von ansässigen Unternehmen und dem Gebietsbeirat Langenfort unterstützt.
Musiker, Clowns, Zauberer, Märchentante, Schauspieler, Artisten und Tänzer: Sie alle kommen nicht nur auf dem großen Familienfest zusammen sondern bewegen sich auch über dieses. Die Kita-Kinder werden es ihnen gleich tun. Mit selbst angefertigten, bunten Vogelmasken wollen sie durch die Straßen flanieren und das Publikum überraschen.
Bunt ist auch das Programm von „KulturBewegt!“ Da wäre zum Beispiel die UKW-Band, die für Schwung und gute Laune sorgen wird oder das Wäschetheaterstück „Der gestiefelte Kater“ vom Theater Randfigur. „Das ist ein Ein-Personen-Stück und Mitmach-Theater, das die Schauspielerin Jana Sonnenberg aus Stralsund veranstaltet“, informiert Ulli Smandekvom Bürgerhaus. Beginn ist um 14.45 Uhr am Kulturpunkt. Dieser befindet sich zwischen der Kita Hartzloh und dem Bürgerhaus.
„Wir haben das Fest in bestimmte Bereiche eingeteilt“, erklärt Smandek. Es gibt den „Kulturpunkt“ für Theateraufführungen, das „Ideenreich“, wo sich viele Künstler, Kunsthandwerker, Vereine und Initiativen präsentieren, den „Kaufrausch“ – das ist der Flohmarkt – die „Ess Bar Klang Welt“ im Bürgerhaus-Garten, wo es Kuchen, Gegrilltes und für Vegetarier „Cigara Börek“ sowie musikalische Darbietungen geben wird. Und dann sind da noch zwei „Kinder Kinder“-Bereiche, die sich jeweils auf den Höfen der Kitas befinden. Dort wird gebastelt, gespielt, gebaut, gehüpft und vieles mehr. Die Märchenerzählerin Angelika Rischer wird mit Zuhörern einen Märchen-Spaziergang in den Grünanlagen machen und die Geschichtswerkstatt unternimmt einen historischen Spaziergang rund um den Hartzlohplatz. Spannend, lustig, bunt. Laut und auf keinen Fall langweilig: beim Stadtteilfest ist für jeden etwas dabei. „Was uns allerdings noch fehlt, sind freiwillige Helfer“, sagt Ellen Erdbeer vom Bürgerhaus Barmbek. Zum Beispiel für den Auf- und Abbau. „Auch für die Verkaufsstände, das Geschirr, den Grill und fürs Kaffee kochen können wir noch helfende Hände gebrauchen.“ Flohmarkt-Plätze sind auch noch zu vergeben. Wer helfen möchte, oder Interesse an einem Stand hat (auch Künstler können sich noch melden), wendet sich persönlich an das Bürgerhaus Barmbek oder unter t 6304000, immer montags, dienstags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr.
u „KulturBewegt!“ findet am 16. Juni von 11 bis 21 Uhr rund um den Hartzlohplatz statt.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige