Leichter über die Straße am Elligersweg

Anzeige
Beschluss: Auf dem Elligersweg in Höhe der Rungestraße soll ein Fußgängerüberweg oder eine „Sprunginsel“ eingerichtet werden Symbolfoto: thinkstock

Regionalausschuss einstimmig für Fußgängerüberweg

Barmbek Der Regionalausschuss Barmbek-Uhlenhorst-Hohenfelde-Dulsberg forderte in seiner jüngsten Sitzung mehr Sicherheit für Fußgänger am Elligersweg. Auf dem Elligersweg in Höhe der Rungestraße soll laut einstimmigen Beschluss ein Fußgängerüberweg oder eine „Sprunginsel“ eingerichtet werden. Angesichts der im Rungehaus wohnenden und einkehrenden Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen müsse zudem auf angemessener Streckenlänge ein Tempo 30 Abschnitt angeordnet werden, hieß es im Ausschuss. Auch die Herstellung der Sichtachse an der Einbiegung Elligersweg / nördliche Rungestraße müsse durch geeignete Maßnahmen sichergestellt werden.
Hintergrund: Ende 2014 wurde in Barmbek-Nord das Rungehaus eröffnet. Das Pilotprojekt der SAGA / GWG bietet älteren und körperlich eingeschränkten Menschen 73 Wohneinheiten mit bedarfsgerechter Unterstützung. Zudem bildet es das Zentrum für das Projekt „LeNa“ (Lebendige Nachbarschaft), dessen Ziel es ist die größtmögliche Vernetzung der vielen Stadtteileinrichtungen herzustellen. Mit dem neuen Rungehaus haben sich Nutzung und Anforderung an die Verkehrsinfrastruktur verändert. Insbesondere für körperlich eingeschränkte Menschen gestaltet sich die Querung des Elligerswegs schwierig. Dies gilt verstärkt zu den Stoßzeiten des Berufsverkehrs.
Zudem nutzen Kindergärten und örtliche Schulen die beidseits des Elligerswegs vorhandenen Spielplätze und müssen dafür ebenfalls den zeitweise stark frequentierten Elligersweg queren. An der Einbiegung zur Rungestraße wurde auf der Nordseite des Elligerswegs eine kleine Insel errichtet. Sie wird öfter durch Autos unerlaubt zugeparkt. Dadurch wird die Sichtachse für Autofahrende, die in die Rungestraße einfahren wollen, stark erschwert. (wb)
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
97
Maren Gebhardt-Bruderhausen aus Barmbek | 23.07.2015 | 15:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige