Mega-Quartier Finkenau: Baubeginn 2015

Anzeige
Klinkeroptik an der U-Bahntrasse: so soll der Neubau der Fluwog-Nordmark auf dem Gelände Finkenau aussehen

230 Wohnungen und über 90 Stadthäuser auf 33.000 Quadratmetern

Hamburg. Eines der größten Hamburger Neubauprojekte nimmt langsam Fahrt auf: das Wohnquartier Finkenau, zwischen der U-Bahntrasse entlang der Oberaltenallee, der Uferstraße am Eilbekkanal und eben der Finkenau. Hier entstehen auf einer städtischen Fläche von rund 33.000 Quadratmetern Geschosswohnungsbau und Stadthäuser. Zwei Baugenossenschaften, die Fluwog-Nordmark und der Altonaer Bau- und Sparverein, die SAGA und eine Baugemeinschaft bauen auf fünf Grundstücken mit insgesamt 14.400 Quadratmetern rund 230 Wohungen. Private Baunternehmer errichten auf den übrigen sieben Grundstücken mit zusammen 18.500 Quadratmetern 90 bis 95 Stadthäuser.
Die Fluwog-Nordmark aus Barmbek hat sich gegen 20 bis 30 Bewerber durchgesetzt. Auf dem Baufeld vier, direkt an der U-Bahntrasse, möchte die Genossenschaft 39 Wohnungen auf einer Fläche von 2.400 Quadratmetern bauen. Außerdem entstehen 31 Genossenschaftwohnungen und acht Wohnungen einer aus Senioren bestehenden Baugemeinschaft, die hier ein seit langem geplantes Quartier für ältere Menschen errichten will.
„Es werden Wohnungen für Singles und Familien in Größen von 50 bis 90 Quadratmetern entstehen“, erzählt Burkhard Pawils vom Vorstand der Fluwog-Nordmark. Das Gebäude ist in „Klinkeroptik“ vorgesehen und soll ein Energiehaus Plus werden, in dem auch Energie erzeugt wird. Es wird über drei Stockwerke und ein Staffelgeschoss verfügen. Das Grundstück ist der Fluwog-Nordmark bereits an Hand gegeben worden, was einer Überlassung gleichkommt.
Im Frühjahr 2015 rechnen die Verantwortlichen der Baugenossenschaft mit dem Baubeginn. Eineinhalb Jahre später soll das Gebäude bezugsfertig sein. (ch/wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige