Mehr Grün im Viertel

Anzeige
Susanne Kröger und Hund Muffin kommen täglich in den Park. Die Auslauffläche hatte sie sich anders gewünscht Foto: kg

40.000 Quadratmeter große öffentliche Grünanlage offiziell eröffnet

Barmbek Süd Nach eineinhalb Jahren intensiver Planungs- und Bauzeit ist jetzt die 40.000 Quadratmeter große öffentliche Grünanlage beim neuen Wohnquartier zwischen der Schön-Klinik in Eilbek und der S-Bahnstation Friedrichsberg in Barmbek Süd offiziell eröffnet worden. Die ersten Besucher sind begeistert von den schön angelegten Wiesen und dem Ausblick quer durch die Anlage. Doch es gibt auch Kritiker, darunter vor allem von Hundebesitzern. „Die Freilauffläche für Hunde ist absolut schlecht geplant worden“, bedauert Susanne Kröger, die mit Hund Muffin täglich zum Park kommt. Die Fläche sei viel zu klein und, direkt neben den Neubauten gelegen, auch an der falschen Stelle platziert. „Auch mich als Hundebesitzerin würde das Gekläffe direkt unter meinem Fenster stören“, meint die Eilbekerin. In der Anlage selber müssen Hunde an der Leine geführt werden. Ein Vorschlag von Susanne Kröger: „Die Fläche müsse vielleicht ein wenig vergrößert und eventuell eingezäunt werden“. Kleine Kaninchen, die in den Büschen neben der Auslauffläche leben, seien eben auch vor den Hunden nicht sicher. Die neue Gestaltung des Friedrichsberger Parks gefällt allerdings den meisten Befragten. „Hier ist ein Schmuckstück für den Stadtteil entstanden“, strahlt die 80-jährige Hannelore Müller, die gleich um die Ecke wohnt und sich freut, hier auf einer der Bänke in der Sonne zu sitzen und über die Wiesen zu schauen. „Dieses offene und der tolle Blick durch den Park gefallen mir am besten“. Das ehemalige Klinik-Areal wurden in der Vergangenheit durch anhaltenden Wohnungsbau immer beliebter. Auf dem Gelände war ursprünglich eine Nervenheilanstalt der Stadt, die später nach Ochsenzoll verlegt wurde. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige