Müll unter der Brücke

Anzeige
Achtung: „Segen von oben“, denn hier wohnen Tauben in der Brücke. Fotos: leu

Dreck in nobler Nachbarschaft

Barmbek. Taubenkot, Abfall, leere Flaschen und Schmierereien: Unter der S-Bahnbrücke am Lämmersieth sieht´s schlimm aus. Wer dort zwischen Krausestraße und Bramfelder Chaussee zu Fuß unterwegs ist, der beschleunigt unwillkürlich seinen Schritt, wenn er die Brücke erreicht. Denn nur mit viel Glück kommt man ohne „Segen von oben“ unter der S-Bahntrasse durch.
Die Abdeckplatten auf der Unterseite der Brücke sind zum Teil weggebrochen und bieten so ganzen Schwärmen von Stadttauben ideale Brutbedingungen. Die Folge: stinkender Taubenkot auf Fahrbahn und Gehwegen. Darunter geparkte Fahrzeuge werden vollgekotet, der Taubendreck hängt gut sichtbar von den Verkleidungsplatten herab. Zwischen den Pfeilern liegt Müll, leere Flaschen stapeln sich im ungepflegten Straßengrün, die Wände sind voller Graffiti. Dabei ist die Nachbarschaft recht nobel: Hier sind elegante teure Neubauten an der sogenannten „Waterfront“, direkt am Osterbekkanal, entstanden. Deshalb erhielt die Brücke moderne Lärmschutzwände – doch mehr passierte nicht. Ob nun das Bezirksamt tätig werden und den Missstand zügig beseitigen wird, bleibt abzuwarten. (leu)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige