Mundsburg barrierefrei

Anzeige
Gläserne Aufzüge an der historischen U-Bahnhaltestelle Mundsburg Foto: wb

Hochbahn investierte 1,5 Millionen Euro in denkmalgeschützte U-Bahnstation

Barmbek/Uhlenhorst Sie war einer der anspruchsvolleren Fälle auf dem Weg zum barrierierefreien Ausbau des Hamburger U-Bahn-Systems. Jetzt sind die Herausforderungen gemeistert: Die über 100 Jahre alte, denkmalgeschützte U3-Haltestelle Mundsburg ist als 15. Haltestelle im Rahmen des beschleunigten barrierefreien Ausbauprogramms barrierefrei.
Eine sinnvolle Bereicherung auf der Uhlenhorst mit ihren Rehazentren, Ärzten, Senioreneinrichtungen und Einkaufsmöglichkeiten: Zwei Glasaufzüge außerhalb des Gebäudes ermöglichen mobilitätseingeschränkten Menschen ebenso wie älteren Fahrgästen und Familien mit Kindern einen barrierefreien Zugang zu den Bahnsteigen. Zum Umbau gehört außerdem die Installation eines Blindenleitsystems sowie die Erhöhung der Bahnsteige für einen niveauausgleichenden Einstieg – dieser hatte die Planer vor Herausforderungen gestellt, wie die Hamburger Hochbahn AG konstatiert. „Die Teilerhöhung wäre eigentlich nur durch eine Begradigung der Strecke möglich – ein Kraftakt, der kurzfristig nicht zu stemmen war. Wir haben uns entschieden, dennoch nicht auf die in einigen Jahren geplante Erneuerung der Brücke und eine Umtrassierung zu warten, sondern schon jetzt eine Übergangslösung zu entwickeln, die schnell realisierbar ist“, erklärte Kurt Rohr, zuständiger Abteilungsleiter bei der Hochbahn.

1,5 Millionen Euro


Eine zusätzliche Herausforderung stellte das zulässige Gesamtgewicht für das Bauwerk dar. Eine Leichtbaukonstruktion, die die Bahnsteige mittig auf einem Abschnitt von sieben Metern um 20 Zentimeter erhöht, ermöglicht nun den niveauausgleichenden Einstieg in die U-Bahn. Einzige Einschränkung: Das Spaltmaß zwischen Bahnsteigkante und U-Bahn liegt aus baulich-konstruktiven Gründen noch über dem üblicherweise angestrebten Maß. Die Hochbahn investierte 1,5 Millionen Euro in die Haltestelle, die täglich von rund 21.000 Fahrgästen genutzt wird. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige