Neue Rad- und Fußwege geplant

Anzeige
Die schmalen Radwege in der Drosselstraße sind ein Ärgernis Foto: wb

Verkehrssituation für Passanten und Radler sollen sich verbessern

Barmbek

Die zahlreichen Baustellen in Barmbek bringen nicht nur Verkehrschaos. Sie bieten auch die Chance, Verkehr neu zu planen. So soll der Fußweg an der nördlichen Friedrichsberger Straße verbreitert werden. Das ist vor allem für die Eltern der Schulkinder der benachbarten Adolph-Schönfelder-Schule eine gute Nachricht. „Derzeit ist der Gehweg viel zu schmal und mehrfach unterbrochen, wodurch sich regelmäßig Pfützen bilden“, sagt Christoph Reiffert, Sprecher der Grünen im Regionalausschuss für Barmbek und Dulsberg. Seine Partei hat die Veränderung mit angestoßen. Auch in der Drosselstraße sollen Radfahrer nun endlich zu ihrem Recht kommen. Nach den Plänen der Grünen könnte die Wohnstraße komplett mit Radfahrstreifen ausgestattet werden, am südwestlichen Ende und der Kreuzung zur Fuhlsbüttler Straße gibt es bereits welche. Nach und nach wollen wir, dass die gesamte Drosselstraße umgestaltet wird, damit es in Zukunft eine einheitliche Radverkehrsführung vom Rübenkamp bis zur Krausestraße gibt.“ (leu)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige