Neuer Sprinter für die Hamburger Tafel

Anzeige
Schlüsselübergabe für einen guten Zweck: Dr. Günter Hess (v. l.), Jens Wrage und Jens Auge vor dem neuen „Sprinter“ Foto: to
Hamburg: Bramfelder Straße 102 b |

Hubertus-Wald-Stiftung und Mercedes-Benz finanzieren den zwölften Transporter

Bramfeld Die Schere zwischen Arm und Reich geht in der Gesellschaft immer weiter auseinander. Während es manchen Menschen an nichts fehlt, müssen andere Dienste wie die „Hamburger Tafel“ in Anspruch nehmen. Doch selbst da werden sie abgewiesen, obwohl sie nachweislich bedürftig sind. Die Anzahl der zu vergebenden Lebensmittel reicht einfach oft nicht aus. Damit sie überhaupt transportiert werden können, sind die Helfer auf Fahrzeuge angewiesen. Damit alles noch besser klappt, hat die „Tafel“ jetzt ihren zwölften „Sprinter“ mit Kühleinrichtung gespendet bekommen. Finanziert wurde das rund 70.000-Euro-Fahrzeug zur Hälfe von der Mercedes-Benz-Niederlassung Hamburg. Den anderen Teil übernahm die Hubertus-Wald-Stiftung. Bereits seit 1998 unterstützt Mercedes-Benz als einer der Hauptsponsoren die deutschen Tafeln – und hat schon mehr als 800 Fahrzeuge gesponsert. „Wir sind stolz darauf, ein so bedeutsames Projekt wie die ,Tafel‘ zu unterstützen und damit in unserer Stadt etwas Gutes zu tun“, sagt Jens Auge, Mitglied der Geschäftsleitung von Mercedes-Benz.

Tafel hat 15.000 „Kunden“


Inzwischen stehen rund 15.000 „Kunden“ an den 21 Ausgabestellen der Tafel allein nördlich der Elbe – ohne Bergedorf. Etwa 65 weitere Einrichtungen erhalten von der Tafel zusätzlich regelmäßig Nahrungsmittel. Gut 180 Betriebe werden insgesamt mehr als 600-mal von „Tafel-Fahrzeugen“ angesteuert, legen damit im Durchschnitt 3000 Kilometer pro Woche und Fahrzeug zurück. Denn es gilt, gut 40 Tonnen Lebensmittel umzuschlagen. (to)

Die „Hamburger Tafel“ nimmt nicht nur Sach-, sondern auch Geldspenden für die Arbeit entgegen. Spendenkonto: IBAN DE 6520 0505 5012 1713 0515. Weitere Infos: Hamburger Tafel
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige