Nüßlerkamp bald abgerissen?

Anzeige
Noch sind einzelne Wohnungen bewohnt. Das Gericht wird entscheiden müssen, wie es weiter geht. Foto: Sobersko

Abbruchgenehmigung gibt es schon seit zwei Jahren

Von Tanja Sobersko
Bramfeld. Die dem Verfall preisgegebene Siedlung am Nüßlerkamp ist noch immer nicht abgerissen: Viele Bramfelder fragen sich, was mit den Wohnungen passieren wird. Auf Nachfrage beim Bezirksamt Wandsbek konnte dem WochenBlatt nur mitgeteilt werden, dass zurzeit keine Informationen darüber vorliegen, ob eine Räumung oder ein Abriss terminiert sind. Im November 2010 hat das Bezirksamt eine Abbruchgenehmigung erteilt, ein Beginn ist noch nicht angezeigt worden. Darüber hinaus hat das Bezirksamt im vergangenen Jahr eine „Zweckentfremdungsgenehmigung“ für den Abriss der Häuser erteilt. Die Genehmigung ist nicht zeitlich befristet, der Vollzug des Abrisses muss nicht mitgeteilt werden. Dass heißt, jederzeit darf abgerissen werden – sofern sich keine Mieter mehr in den Gebäuden befinden.
Auch ein Baubeginn für Wohngebäude, für das die Genehmigung bereits im November vergangenen Jahres erteilt wurde, ist bisher nicht angezeigt worden. Bis zu sieben Mieter sollen sich zurzeit noch in den Wohnungen aufhalten. Es bleibt nun die gerichtliche Lösung abzuwarten.
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
6
tanja halle halle aus Bramfeld | 26.11.2012 | 12:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige