Podiumsdiskussion: Bildung ohne Grenzen

Anzeige
Fordert eine globale Bildungsallianz: Dr. Reiner Klingholz vom Berlin-Institut für Bevölkerung Foto: Haas

Besonders Mädchen und junge Frauen stoßen auf Barrieren

Barmbek-Süd Eine Podiumsdiskussion im Haus der Philanthropie rückt ihre Rolle für die Zukunft der Menschheit in den Fokus: Bildung sollte alle Kindern weltweit zur Verfügung stehen. Sie ist der Schlüssel fürs Überleben. Die Experten für Bevölkerungsentwicklung Dr. Reiner Klingholz und Wolfgang Lutz schildern in ihrem neuen Buch „Bildung entscheidet über die Zukunft der Menschheit“, wie wichtig die Teilhabe an der Wissensgesellschaft für das Überleben der Menschheit ist. Die Autoren fordern deshalb eine globale Bildungsallianz. Denn Bildung für alle ist immer noch keine Selbstverständlichkeit. Besonders Mädchen und junge Frauen stoßen auf Barrieren. Die Wissenschaftler plädieren deshalb gemeinsam mit Plan International für mehr globale Verantwortung. Die essentielle Bedeutung der Bildung und gerechte Zugänge zu Bildung für alle Menschen beleuchten Maike Röttger von Plan Deutschland und Nobesuthu (Nono) Mgutshini von Plan Simbabwe. (wh)

Montag, 23. Mai, 18.30 Uhr, Haus der Philanthropie, Bramfelder Straße 70, Eintritt frei. Weitere Infos: www.haus-der-philanthropie.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige