Positive Signale

Anzeige
Britta Burmeister, erste Vorsitzende des Vereins Kulturinsel e.V., sieht die Zukunft des Projekts Kulturinsel eindeutig positiv. Foto: Sobersko

Zeichen für die Bramfelder Kulturinsel stehen gut

Von Tanja Sobersko

Bramfeld. Es ging ein Ruck durch Bramfeld, als Anfang des Jahres verkündet wurde, dass der Bezirk tatsächlich Geldmittel für die Planung einer Kulturinsel in Bramfeld bereitgestellt hat. Es schien, als hätte der stete Tropfen den Stein endlich gehöhlt und selbst Kultursenatorin Barbara Kisseler kam im Rahmen einer Geschichtswerkstatt-Tour vorbei und ließ sich neben der wertvollen Arbeit des Stadtteilarchivs Bramfeld auch die Pläne des Vereins Kulturinsel e.V. erläutern. Und es geht weiter. Es gibt inzwischen sehr deutliche Signale aus der Politik, dass auch dort konkretes Interesse besteht, das Projekt Kulturinsel voranzutreiben. Bei der SPD stehen auf Bürgerschaft-, sowie Bezirksebene die Zeichen auf „Grün“. Anja Quast und auch Lars Pochnicht machen sich mit dem Verein gemeinsam stark für die Kulturinsel Bramfeld. Besonders bemerkenswert: Im aktuellen Bebauungsplan des Areals ist für das Grundstück des „Försterhäuschens“ in Zukunft eine kulturelle Nutzung vorgesehen. Für den Verein Kulturinsel e.V. ist das von besonderer Bedeutung, da in diesem Fall keine gewerblichen Mieten veranschlagt würden dürften, sondern dem kulturellen Nutzen Rechnung getragen werden müsste. Auch ein Modell – ähnlich dem, der Ohlendorff’schen Villa in Volksdorf – wäre denkbar. Wohnbebauung nebst Kulturzentrum in Zusammenarbeit mit einem Investor. In der heutigen Zeit durchaus ein Modell, das von Erfolg gekrönt sein könnte und deutlich finanzielle Belastung nehmen würde. In welcher Form auch immer jetzt eine Umsetzung realisiert wird, der Verein Kulturinsel e.V. brennt darauf, den Bramfeldern zu sagen: Wir bleiben am Ball. „Das Projekt bleibt spannend, es bekommt eine eigene Dynamik durch die Geschehnisse und eine Finanzierung wird so immer wahrscheinlicher. Wir sind voller Erwartungen, was die Zukunft angeht“, so Britta Burmeister, erste Vorsitzende des Vereins Kulturinsel e.V. Wer tiefer in das Thema eintauchen möchte: Am Dienstag, 27. November findet die Mitgliederversammlung nebst Vorstandswahlen des Vereins Kulturinsel e.V. statt. (ts)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige