Richtfest für neue Umkleide in Hamburg

Anzeige
So soll die neue Umkleide am Sportplatz Ellernreihe aussehen. 400.000 Euro investiert die Stadt für den Bau des neuen Gebäudes mit vier modernen UmkleidekabinenVisualisierung: BSV/wb

Alles neu beim BSV: Im Sommer soll Bau des Kunstrasenplatzes starten

Hamburg Für die einen mag es nur eine Umkleidekabine sein, für die Fußballerinnen und Fußballer der 50 Mannschaften des Bramfelder Sportvereins (BSV) beginnt damit so etwas wie eine neue Ära: Am Freitag (16. Mai) wird um 15 Uhr Richtfest an der Ellernreihe 88 gefeiert. Fertig ist das Haus im Juli, doch die rund 1.000 der insgesamt 4.300 BSV-Mitglieder werden den 400.000 Euro teuren Neubau mit vier Umkleideräumen und Duschen erst ab Spätherbst regelmäßig nutzen können. Dann soll der dringend benötigte neue Kunst-
rasenplatz angelegt sein.
Für den zahlt die Stadt 650.000 Euro, die Baugenehmigung liegt laut BSV-Geschäftsführer Daniel Schalin schon vor. Der exakte Baustart steht noch nicht fest, vermutlich werden die Arbeiten aber in den Sommermonaten losgehen. Das neue, großzügige Umkleide-Gebäude wird in einer Holzrahmenkonstruktion erstellt. Die Fassaden sind aus isolierenden Schichtstoffplatten, Warmwasser wird über eine Solaranlage aufbereitet werden. In den nächsten Wochen werden die Elektro-Anlagen installiert, Wand- und Bodenfliesen angebracht und zuletzt Sitzbänke und Boxen in den Kabinen montiert. Anfang Juli soll dann die neue Umkleide wie geplant fertig gestellt sein. (ba)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige