Schulgastronomie für die Hübener-Schule

Anzeige
Hinten 2. v. l.: Senator Ties Rabe, Otto-Chef , Dr. Michael Otto und Schulleiterin Barbara Kreutzer bei der Eröffnung des Schulrestaurants. Foto: hfr
Barmbek. Die Barmbeker Stadtteilschule Helmuth Hübener ist nun Betreiber eines neuen Schulrestaurants. Bereits vor zwei Jahren hat die Stadtteilschule gemeinsam mit der Otto Group ein Konzept für eine ausgewogene, schmackhafte, bezahlbare und nachhaltige Schulverpflegung entwickelt – und das Pilot-Projekt dazu gestartet. Jetzt wurde die Schulgastronomie von Schulsenator Ties Rabe und Unternehmer Dr. Michael Otto offiziell in die Hände der Schule übergeben. Das Konzept der sogenannten „Schulgastronomie“ beschränkt sich jedoch nicht nur auf das Mittagsessen, sondern bietet ein gastronomisches Angebot, das einen ganzen Tag abdeckt. Geachtet wird dabei auch auf eine besondere Gastlichkeit. Täglich werden in der Hübener-Schule bis zu 700 Schüler und Lehrkräfte mit Frühstück, Mittagessen und einem Nachmittags-Angebot von der Otto-Betriebsgastronomie „Kochwerk“ versorgt, deren Servicekräfte auch die Essensausgabe übernehmen. Zudem werden die Themen „Ernährung, Gesundheit und Bewegung“ als Bestandteil der Schulentwicklung in den Unterricht integriert. In Kooperation mit der Technikerkrankenkasse und einem Ökotrophologen finden Koch- und Ernährungskurse statt, bei denen die Zubereitung gesunder Snacks und Leckereien im Vordergrund steht. „Küche und Co.“ eine Tochterfirma der Otto Group, spendete dazu eine neue Lehrküche. Ein Bewegungsangebot am Klassennachmittag rundet das Angebot ab. (sl)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige