Spaziergang für Menschen mit Demenz

Anzeige
Schwestern des Deutsche Roten Kreuzes und Stadtpark Verein bieten geführte Spaziergänge im Hamburger Stadtpark für Menschen mit Demenz an Archivfoto: wb

Schwestern des Deutsche Roten Kreuzes und Stadtpark Verein kooperieren

Barmbek/Winterhude Hurra, hurra, der Lenz ist da! Passend zur Jahreszeit des Neubeginns gibt es im Hamburger Stadtpark ein neues Angebot: Geführte Spaziergänge für Menschen mit Demenz, deren Begleitung und andere interessierte Hamburgerinnen und Hamburger. Der erste Spaziergang findet am Dienstag, 12. April, um 14 Uhr statt und dauert zirka eine Stunde. Treffpunkt ist der Stadtpark- Eingang an der Saarlandstraße. Es wird eine Teilnahmegebühr von 3 Euro erhoben. Der geplante Rundgang ist barrierefrei. Bei Bedarf und vorheriger Absprache können die Teilnehmenden die Unterstützung von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern in Anspruch nehmen – zum Beispiel, um einen Rollstuhl zu schieben. Angeleitet werden die Rundgänge von langjährigen ehrenamtlichen Stadtparkführerinnen, die den Rundgang extra für Menschen mit Demenz konzipiert haben. Kurzweilig informieren sie die Teilnehmenden sowohl über Architektur, Skulpturen und Botanik des Stadtparks, als auch über seine Geschichte und Kultur. Das Angebot wird von der DRK-Schwesternschaft Hamburg e.V. im Rahmen des Bundesmodellprogramms „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“ (www.lokale-allianzen.de) gemeinsam mit dem Kooperationspartner Stadtpark Verein Hamburg e.V. organisiert. Der Spaziergang am 12. April bildet den Auftakt einer lockeren Reihe von Rundgängen. (wb)

Interessierte können sich unter Telefon 819 007-19 oder per E-Mail an leben-jetzt@schwesternschaft-hamburg.drk.de informieren und anmelden
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige