SPD in Barmbek-Nord

Anzeige
Der Seniorenkreis überraschte Sven Tode mit einer selbstgebackenen „SPD-Torte“ zur Einweihungsfeier. Fotos: Lublow

Neues Büro eröffnet

Barmbek. Am vergangenen Freitag weihte der Wahlkreisabgeordnete Sven Tode (SPD) sein Büro in der Fuhlsbüttler Straße 458 ein. Mit etwa 100 Gästen feierte der Politiker den neuen Standort in Barmbek-Nord.
Neben Vertretern der ortsansässigen Vereine, Schulen und Kirchen sowie Kollegen der anderen Parteien kamen auch Ehrengäste, wie der Finanzsenator Peter Tschentscher (SPD) und Andreas Dressel, SPD-Fraktionsvorsitzenden in der Hamburgischen Bürgerschaft. Mit Kaffee, Kuchen, Bier und einem reichhaltigen Buffet begrüßte Sven Tode immer wieder die vielen Gäste, die mit Glückwünschen und kleinen Präsenten in die circa 80 Quadratmeter großen Büroräume kamen, in denen sich zuvor viele Jahre lang ein Damenmode-Geschäft befand.
„Das Büro soll für alle Anwohner eine Anlaufstelle sein, um Fragen zu stellen, sich zu informieren oder uns über Dinge zu informieren, die ihnen am Herzen liegen“, erklärt Klages. Sven Tode hat bereits ein Abgeordnetenbüro in Hohenfelde.
Ein weiteres gibt es in Dulsberg. „Barmbek-Nord war bisher ein weißer Fleck. Jetzt sind wir überall im Wahlkreis präsent“, so der Büroleiter. Sven Tode ist unter anderem Mitglied im Wissenschaftsausschuss, im Haushaltsausschuss und Vorsitzender im Personalausschuss. (sl)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige