Spende für Hamburger Kampnagel

Anzeige
Jörg Knütter, Andreas Kornack und Michael Meier (v.li.) nahmen zur Spendenüber- gabe auf den neuen Sitzgelegen-heiten Platz Foto: flü/wb

Haspa-Lotteriesparen: 3.000 Euro für Foyer-Möbel und öffentliches WLAN

Hamburg-Nord. Kampnagel freut sich über die Unterstützung der Hamburger Sparkasse (Haspa) für neue Foyer-Möbel. Die Kästen mit schwarzen, neon-gelben und neon-rosa Sitzflächen sorgen für mehr Komfort und sind vielseitig einsetzbar: „Damit können wir verschiedene Situationen schaffen vom Aufenthaltsbereich über Podiumsdiskussionen bis zu Sitzinseln für Kongresse. Es ist klasse, dass wir diese Idee durch die Spende umsetzen konnten“, so Kampnagels kaufmännischer Leiter Andreas Kornacki. Mit 3000 Euro aus dem Lotteriesparen unterstützt die Haspa die Kulturinstitution. „Davon konnten wir außerdem einen öffentlichen WLAN-Zugang schaffen. „Das ist besonders für unsere internationalen Gäste und Journalisten ein großer Vorteil“, freut sich Kornacki.

2,7 Millionen Euro aus Lottoriesparen

Rund 2,7 Millionen Euro schüttet die Haspa in diesem Jahr vom Lotteriesparen an gemeinnützige Einrichtungen und Vereine aus. Rund 150.000 Haspa-Kunden kaufen jeden Monat ein oder mehrere Lose für je fünf Euro, von denen 25 Cent an einen guten Zweck fließen. „Die Anträge werden von einer Jury ausgewählt“, erläutert Michael Meier, Leiter des Firmenkunden Centers Wandsbek. „Unseren Kunden Kampnagel unterstützen wir natürlich gern.“ Firmenkundenbetreuer Jörg Knütter ergänzt: „Wir legen den Fokus darauf, dass es der Allgemeinheit zuträglich ist. Von der Foyer-Möblierung und dem WLAN-Zugang hat ein breites Publikum etwas.“ (flü/wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige