Spielbank Hamburg gibt für gemeinnützige Zwecke

Anzeige
Zehn Verein im Wahlkreis Bramfeld/Farmsen-Berne haben von der Spielbank Hamburg Gelder erhalten Symbolfoto: thinkstock

Zehn Vereine in Bramfeld und Famrsen haben finanzielle Hilfen erhalten

Bramfeld Bei den Haushaltsberatungen der Bürgerschaft sind zehn Vereine und Institutionen aus dem Wahlkreis Bramfeld/Farmsen-Berne mit sogenannten Tronc-Mitteln der Spielbank Hamburg bedacht worden. Das teilten die SPD-Bürgerschaftsabgeordneten Regina Jäck, Jens Schwieger und Lars Pochnicht mit. Sie haben sich vor allem für Projekte für Kinder und Jugendliche eingesetzt. So erhält das Strandbad Farmsen 3.600 Euro Fördermittel zur Sanierung der Doppelschaukel. Weitere 2.600 Euro gehen an das Strandbad, um den Zugang barrierefrei auszubauen. Der Bramfelder SV erhält 4.700 Euro zur Anschaffung neuer Karatematten. Die Jugendfeuerwehr Berne fährt 2017 ins große Jubiläumszeltlager der Jugendfeuerwehr Hamburg und kann Dank einer Förderung von 3.000 Euro ein neues Zelt erwerben. Der Jugendclub Berner Au (Zamenhofweg 20) erhält 1.200 Euro für eine neue Innenbeleuchtung. Mehr Spiel und Spaß auf dem Schulhof gibt es mit einem neuen Stehkarussell, für dessen Kauf der Schulverein der Katholischen Schule Farmsen 1.600 Euro Zuschuss bekommt. Die zehn Einrichtungen des Wahlkreises erhalten zusammen 27.000 Euro Fördermittel. Insgesamt werden 597.000 Euro an gemeinnützige Organisationen ausgeschüttet. (tel)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige