Stadtteil-Tour

Anzeige
Am Sonnabend, 1. Juni, von 14 bis 16 Uhr lädt der SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Sven Tode in Kooperation mit der Geschichtswerkstatt Barmbek zu einem Stadtteilrundgang ein. Das Thema der etwa zweistündigen Veranstaltung lautet „Barmbek-Nord zwischen sozialem Wohnungsbau und Quartier 21“. Sven Tode, von Beruf Historiker, freut sich über die Gelegenheit, ein spannendes Stück Hamburger Stadtgeschichte zu entdecken: „Barmbek-Nord ist geprägt vom genossenschaftlichen Wohnungsbau der 1920-er Jahre. Unter dem maßgeblichen Einfluss Fritz Schumachers entwickelten sich in Barmbek neue Wohnprojekte mit verbesserterWohnqualität, die preiswertes Wohnen auch für benachteiligte Gruppen der Gesellschaft ermöglichten. Heute ist Barmbek-Nord abermals im Wandel begriffen. Mit dem Quartier 21 ist moderner, aber teurer neuer Wohnraum entstanden. (bb)
Anmeldungen werden
bis zum 30. Mai unter
Tel. 39 87 66 22 entgegen
genommen. Die Teilnahme kostet vier Euro pro Person
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige